Informationen für zusatzversicherte Patienten Diese Broschüre

January 8, 2018 | Author: Anonymous | Category: Wissenschaft, Gesundheitswissenschaften
Share Embed Donate


Short Description

Download Informationen für zusatzversicherte Patienten Diese Broschüre...

Description

INFORMATIONEN FÜR ZUSATZVERSICHERTE PATIENTEN DIESE BROSCHÜRE ORIENTIERT UNSERE HALBPRIVAT ODER PRIVAT VERSICHERTEN STATIONÄREN PATIENTEN ÜBER ALLE NOTWENDIGEN VORBEREITUNGEN UND ABLÄUFE VOR, WÄHREND UND NACH DEM AUFENTHALT.

HIRSLANDEN A MEDICLINIC INTERNATIONAL COMPANY

INHALTSVERZEICHNIS 3 Herzlich willkommen 5 Vor dem Eintritt 6 Der Eintritt 9 Untersuchung und Operation 11 Der Aufenthalt 16 Hotellerie/Dienstleistungen 20 Der Austritt 21 Medizinische Informationen 22 Leistungen nach Versicherungsklasse 24 Die Checkliste 26 Adressen und Telefonnummern 27 So finden Sie uns

In allen Beiträgen sind sinngemäss immer Personen beiderlei Geschlechts gemeint. 2

HERZLICH WILLKOMMEN den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit dieser Informationsbroschüre orientieren wir Sie über die notwen­ digen Vorbereitungen und den Ablauf Ihres Aufenthaltes bei uns. Bitte lesen Sie die Hinweise aufmerksam durch und scheuen Sie sich nicht, für zusätzliche Fragen, Anregungen oder Wün­sche direkt mit unserer Patientendisposition Kontakt aufzunehmen. Die Klinik Hirslanden hat den enormen Entwicklungsschub der modernen Me­­dizin in den letzten Jahrzehnten stets auf höchstem Niveau m ­ itgestaltet und sich dadurch zur bedeutendsten Schweizer Privatklinik entwickelt. Die Ausrichtung auf hohe Qualitäts­ ansprüche hinsichtlich moderner Hoch­­leistungsmedizin in Diag­nostik und Therapie sowie konsequente Patien­ten­­orientierung sind Ausdruck ­einer Philosophie, die unser Handeln seit vielen Jahren bestimmt. Gesundheit ist Vertrauenssache. Sie können sich darauf verlassen, dass Sie als Patient im Mittelpunkt stehen. Wäh­rend Ihres bevor­stehenden Aufent­ haltes werden Ihr betreuender Arzt und die Mitarbeitenden der Klinik ­Hirslanden alles daran setzen, Ihre Er­wartun­gen im Hinblick auf Ihre G ­ enesung, aber auch auf den Komfort und den Service unseres Hauses zu erfüllen und Ihnen

Patientendisposition Montag bis Freitag, 8.00 – 17.00 Uhr T +41 44 387 24 20/21 F +41 44 387 24 26 Ausserhalb dieser Zeiten Réception, T +41 44 387 21 11 Die Zufriedenheit unserer Patienten ist der Massstab für den Erfolg unserer Arbeit. Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt bei uns. Freundliche Grüsse

Dr. Conrad E. Müller Direktor

3

4

VOR DEM EINTRITT Eintrittsformular/ Eintrittsinformation Bitte stellen Sie uns das ausgefüllte ­Eintrittsformular, die unterschriebene Eintrittsinformation und eine Kopie Ihrer Versicherungspolice innerhalb von zwei Werktagen per Post, per Fax an +41 44 387 23 70 oder per E-Mail an check[email protected] zu. Kostengutsprache/Depot Bei halbprivat, privat und ausserkan­ tonalen grundversicherten Patien­ten fordert die Klinik eine Kostengutsprache bei der Krankenkasse oder beim Kanton an. Liegt keine volle Kostendeckung vor, ist unter Umständen vor Eintritt ein Depot zu hinter­legen. In diesem Fall erhalten Sie von uns eine schriftliche Mitteilung. Kos­­­­­tengutsprache und Depot sind nicht erforderlich für Patienten mit einer schweizerischen Grundversicherung aus dem Wohnkanton Zürich oder einem anderen Kanton mit einem Leistungsauftrag.

Upgrade Wenn Sie ein Upgrade wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere Pa­tientendisposition (T +41 44 387 24 20/21). Eingriff mit Narkose Wenn Sie einen Anästhesiefragebogen ­erhalten haben, schicken Sie diesen bitte mit beigelegtem Couvert so schnell wie möglich vollständig ausgefüllt zurück. Kostenabrechnung Die Kostenabrechnung erfolgt ge­mäss ­unseren Verträgen mit den Krankenkassen und dem geltenden Tarifsys­ tem. Die ­Rechnungen versenden wir in der Regel d ­ irekt an die Kranken­ kassen, Sie haben keinen weiteren Aufwand. Zusatzversicherten ­Pa­tienten stellen die Ärzte (z.B. der Operateur) ihr Honorar direkt in Rechnung. Bitte fragen Sie dies­ bezüglich Ihren be­handelnden Arzt. Extras/Privatauslagen Für Ihre Extras (z.B. Zimmerservice, ­Telefonkosten, Besuchermahlzeiten usw.) erhalten Sie von uns nach Ihrem Austritt eine separate, detaillierte Rechnung.

Während Ihres Aufenthaltes werden die Mitarbeitenden unserer Klinik alles daran setzen, Ihnen den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. 5

DER EINTRITT Weitere Wünsche Wenn Sie ein extralanges Bett be­nö­ti­gen oder andere individuelle ­ Be­dürf­­­­nisse haben, teilen Sie dies bitte frühzeitig dem Check-in (T +41 44 387 23 71/72) mit. Selbstverständlich können Sie auf Wunsch während des gesamten Auf­enthalts gegen aussen ­anonym bleiben (z.B. kann veranlasst w ­ erden, dass keine Telefonanrufe von der Réception weitergeleitet werden). Auch in diesem Fall bitten wir Sie, mit der Patientendisposition in Kontakt zu treten. Fragen und Informationen Für alle organisatorischen Fragen steht I­ hnen die Patientendisposition zur Verfügung (T +41 44 388 24 20/21). Fragen zu Kosten­deckung, Kranken­ kasse bzw. V ­ ersicherung beantworten unsere Mitar­beitenden der Kosten­­ gutsprache gerne (T +41 44 388 76 60/61). Hirslanden Privé Mit Hirslanden Privé haben wir für die Patienten mit Privatversicherung das Serviceangebot noch weiter ausgebaut. Eine Übersicht der Zusatzleis­tungen finden Sie unter www.hirslanden.ch oder im hinteren Teil dieser Broschüre.

6

Eintritt Beim Eintritt in die Klinik melden Sie sich bitte bei der Réception. Aus organisato­rischen Gründen kann es vorkommen, dass Ihr Eintritt in der Tagesklinik erfolgt. In ­d iesem Fall werden Sie Ihr Zimmer nach dem Eingriff beziehen. Die Termine für allfällige medizini­ sche A ­ bklärungen oder ein Gespräch mit dem ­Anästhesiearzt sind schon vorher festgelegt und reserviert worden. Für den Eintritt am Opera­ tionstag ist Ihr Termin so fest­gelegt, dass für Sie keine unnötigen Wartezeiten entstehen. Für Ihre Pünktlichkeit sind wir ­Ihnen sehr dankbar. Persönliche Effekten und medizinische Unterlagen Beachten Sie bitte unsere Checkliste für den Klinikeintritt auf Seite 24. Wertgegenstände (grosse Geldbeträge, Schmuck, Uhren usw.) nehmen Sie am b ­ es­ten nicht mit in die Klinik. Der Schrank in ­I hrem Zimmer enthält einen Safe für Ihre persönlichen Gegenstände oder kleinere Geld­ beträge. An der Récep­tion b ­ esteht ­zudem eine Depotmöglichkeit im Safe ­( gegen Quittung). Für Wertsachen, die im Zimmersafe deponiert werden, übernimmt die Klinik in ge­ wissen Fällen eine beschränkte Haftung (OR Art. 487). Für Wert­

Beim Eintritt werden Sie an der Réception abgeholt und auf Ihr Zimmer gebracht (hier abgebildet ist ein Doppelzimmer im Enzenbühltrakt).

sachen, die im zentralen Safe an der Réception deponiert werden, übernimmt die Klinik die volle Haftung (OR Art. 488). Für Wertsachen, die nicht im Safe ­d eponiert werden, kann die Klinik keine ­H aftung übernehmen. Falls im Anschluss an Ihre Operation ein Aufenthalt auf der Intensivsta­tion geplant ist, deponieren Sie Ihre Wert­­ gegenstände bitte im Safe an der Réception, da Ihr Eintritt nicht unbedingt in dem Zimmer erfolgt, das Sie nach der Operation beziehen werden. Ihre Toilettenartikel werden Ihnen auf die Intensivstation gebracht und Ihre weiteren persönlichen Effek­ten werden Sie nach dem Aufenthalt auf der Intensivsta­tion im Zimmer vorfinden. Patientensicherheit Die Patientensicherheit hat in der Klinik Hirslanden einen sehr hohen Stellenwert. Das werden Sie als Patient in verschiedenen Situationen erfahren,

von denen die folgenden besondere Erwähnung verdienen: Die Händedesinfektion des Personals und der Ärzte gehört in unserer ISOzertifizierten Klinik zu den wichtigsten Standardhygienemassnahmen zur Infektprävention. Sollten Fragen zu diesem wichtigen Thema aufkommen, zögern Sie nicht, das Pflegepersonal oder das Team der Spitalhygiene zu kontaktieren. Falls Sie sich einer Operation unterziehen müssen, werden Sie neben anderen Fragen mehrfach Ihre Identität und die Stelle, an der der Eingriff stattfinden wird, bestätigen müssen. Diese Fragen sind Teil der chirurgischen Checkliste, mit welcher sichergestellt wird, dass der richtige Patient am richtigen Körperteil und Organ operiert wird. Darüber hinaus wird mit dieser Checkliste eine Verbesserung der Behandlungsergebnisse erreicht, von der Sie als Patient nur profitieren können. 7

8

UNTERSUCHUNG UND OPERATION Vor der Untersuchung

Vor der Operation

Arztvisite und Vorbereitung Vor der Untersuchung bespricht der be­handelnde Arzt im Rahmen einer ­Visite den g ­ esamten Ablauf mit Ihnen. Die Infor­ma­tionen über allfällige kör­perliche oder ­medizinische Vorbereitungen erhalten Sie rechtzeitig vom Pflegefachpersonal.

Arztvisite In der Regel besprechen der Anästhesiearzt und der operierende Arzt am Vortag mit I­hnen alle für Sie wichtigen Details und be­ant­worten gerne Ihre Fragen.

Essen In der Regel müssen Sie am Tag der Unter­suchung nüchtern sein. Nähere Informa­tionen erhalten Sie von Ihrem behandelnden Arzt. Die Untersuchung Sobald Sie im Untersuchungsbereich sind, übernimmt das Untersuchungsteam Ihre w ­ eitere Betreuung und informiert Sie auch laufend über die einzelnen Phasen der ­Untersuchung. Nach der Untersuchung Je nach Art und Umfang der Unter­ suchung werden Sie zunächst auf der Überwachungs­station betreut oder direkt in Ihr Zimmer ­begleitet.

Die akkreditierten Belegärzte arbeiten eng mit der Klinik zusammen und nutzen unsere hochspezialisierte Infrastruktur.

Nüchternheit Ihr Anästhesist oder behandelnder Arzt sagt Ihnen, wie lange vor der Operation Sie nichts mehr Essen oder Trinken dürfen. Körperliche Vorbereitung Zu Ihrer eigenen Sicherheit sind vor der Operation folgende Vorbereitungen nötig: • Zahn- und Teilprothesen, Hörgeräte, Kontaktlinsen (Augenentzündungsgefahr), Schmuck insbesondere Ohrringe und Piercings (Verbrennungsgefahr) entfernen • Gesicht abschminken, Nagellack entfernen, Haarspangen und -Teile ablegen (bei Gelnägeln kontaktieren Sie Ihren behandelnden Arzt) • Bitte duschen Sie am Operationstag, aber verzichten Sie auf Hautcremes und Bodylotion • Bitte rasieren Sie das Operations­ gebiet nicht selbstständig, da die Gefahr einer Hautverletzung besteht. Wenn eine Rasur im Operationsgebiet notwendig sein sollte, wird diese unmittelbar vor dem Eingriff durch unser geschultes Pflegefachpersonal durchgeführt. 9

Medikamente Für die Nacht vor dem Eingriff ver­ ordnet Ihnen der Anästhesiearzt bei Bedarf Medikamente. Weitere Medikamente erhalten Sie rund eine Stunde vor dem Eingriff. Zu Ihrer e ­ igenen Sicherheit dürfen Sie danach Ihr Bett nicht mehr alleine verlassen.

Die Operation Das Pflegefachpersonal bringt Sie in Ihrem Bett in den Operationstrakt, wo Sie zunächst vom Anästhesiefachperso­nal für die Vorbereitung der Überwachung von Herz­tätigkeit und Kreislauf in Empfang genommen werden. Zu­sam­men mit dem Narkosearzt übernimmt das Anästhesiefachpersonal auch die Betreuung während der Operation. Regional- oder Lokalanästhesie Wenn keine Vollnarkose notwendig ist, ­können Sie während der Operation über Kopfhörer Ihre mitgebrachte CD hören. Selbstverständlich können Sie auch Ihren ­eigenen CD- oder MP3-­ Player mitbringen. Je nach Eingriff, und wenn Sie es wünschen, können Sie den Operationsverlauf auf einem

10

Bildschirm mitver­folgen. Nach einem Eingriff mit Lokalanästhesie werden Sie in der Regel direkt in Ihr Zimmer gebracht. Vollnarkose oder Spinalanästhesie Nach einer Vollnarkose oder Spinal­ anästhesie werden Sie zunächst auf der Intensiv- oder Überwachungs­­ station betreut. Ihr Gesundheitszustand wird von speziell aus­gebildetem Pfle­gefachpersonal und mit modern­sten techni­schen Hilfsmitteln rund um die Uhr überwacht. In den ersten 24 Stunden nach der Operation ist der Anästhesiearzt für Sie z ­ uständig, er legt zusammen mit Ihrem Arzt den Zeitpunkt der Verlegung in Ihr Z ­ immer fest. Informationen über den Operationsverlauf Der behandelnde Arzt informiert Sie und Ihre Angehörigen so bald wie möglich über den Verlauf des Eingriffs. Schmerzen Die Schmerztherapie wird vom Anästhesiearzt oder vom behandelnden Arzt fest­gelegt. Wenn Sie Schmerzen haben, zögern Sie nicht, dies dem Pflegefachpersonal zu sagen.

Die Einzelzimmer der Privé-Abteilung im Enzenbühltrakt verfügen über sonnige Balkone mit teilweiser Seesicht.

DER AUFENTHALT Infrastruktur/Zimmer Zimmer Unsere Ein- und Zweibettzimmer sind ge­nerell mit WC und Dusche ausgestattet. F ­ rotteewäsche, Seife und Duschgel stehen zu Ihrer Verfügung. Unseren Privé-Patienten stehen im Zimmer Hausschuhe und Bademantel zur Verfügung. Ausserdem finden Sie ein exklusives Necessaire mit Pflegeprodukten von Louis Widmer in Ihrem Zimmer vor. Die Frotteewäsche wird gewechselt, wenn Sie sie ins Lavabo legen. So leisten wir einen Beitrag zum Umweltschutz.

Bett Das Bett lässt sich elektrisch verstellen ­(Gesamthöhe, Höhe von Kopf- oder Fussteil) und kann im Bedarfsfall ver­längert werden. Das Pflegefachper­ sonal zeigt Ihnen gerne die Handgriffe, damit Sie selbst die optimale Einstellung vornehmen können. Unsere hochwertige Matratze verfügt über zwei verschiedene Liegekomfortseiten und kann daher beidseitig eingesetzt werden. Die eine Seite besteht aus viskoelastischem Schaum (tempur­ ähnliches Material), die andere aus kon­ven­tionellem Kaltschaum. Die viskoelastische Seite verhindert das Wundliegen und ist bei Ihrem Eintritt nach oben eingebettet. Entspricht weder die eine noch die andere Seite Ihrem persönlichen Liegebedürfnis,

11

12

so haben wir noch härtere und w ­ eiche­re Matratzen im Angebot. Aus hygienischen Gründen sind unsere Ma­trat­zen mit einem atmungsaktiven Schutzbezug ausgerüstet. Die Klinik Hirslanden verfügt über Bettinhalte der neusten Generation, deren Entwicklung wir unserem Lie­feranten in Auftrag gegeben und aktiv daran mitgearbeitet haben. Einzigartig daran ist, dass der Bezug fest mit dem Inhalt vernäht wurde. So haben Sie die Gewissheit, dass Sie bei Ihrem Eintritt sowie während Ihres Aufenthalts stets frisch gewaschene Bettinhalte erhalten. Mit Hilfe von Tests konnte nachgewiesen werden, dass durch das optimierte Mikroklima ruhiger und tiefer ge­schlafen wird. Bitte nehmen Sie mit dem Pflege- oder dem Hotelleriepersonal Kontakt auf, wenn Sie zusätz­liche Bettinhalte wie weitere Kissen oder Lagerungsmaterialien wünschen. Telefon Von 7.00 bis 22.00 Uhr sind Sie über die ­Direktwahlnummer Ihres Zimmers er­reichbar. Ihre Telefonkarte muss dafür immer im ­Telefonapparat einge­steckt sein. Von 22.00 bis 7.00 Uhr gehen alle An­rufe über die R ­ écep­tion. Die Bedie-

nungsanleitung für den Te­lefonapparat finden Sie in Ihrem Nachttisch. Aus sicherheitstechnischen Gründen sind Mobiltelefone in Teilbereichen der Klinik nicht erlaubt. Bitte beachten Sie die entsprechenden Hinweise. Fax Sämtliche Faxmitteilungen können über die Réception (F +41 44 387 22 33) verschickt ­werden. Sie können aber auch ein Faxgerät für Ihr Zimmer mieten (bitte bereits bei der Anmeldung bestellen). Das Hotelleriepersonal nimmt Ihre zum Versand bestimmten Mittei­lungen gerne entgegen und leitet sie weiter. Bibliothek In unserer Bibliothek steht unseren ­Gästen eine Auswahl an Büchern zur ­Verfügung. Bei Interesse melden Sie sich b ­ eim Hotelleriepersonal. Lounge Im vierten Stock des Enzenbühltrakts steht unseren privatversicherten Patienten eine Lounge zur Verfügung. Hier können Sie in einem diskreten Umfeld geschäftliche und private Besuche empfangen. Bitte wenden Sie sich für eine Reservation bei der Guest Relation unter der internen Telefonnummer 3587.

Unsere Loggia-Zimmer im Haupttrakt bieten Ihnen einen grosszügigen Wohnbereich. 13

Radio/TV/Video/DVD Das Fernsehgerät in Ihrem Zimmer bietet eine grosse Auswahl an Radiound Fern­sehprogrammen. Bitte reser­ vieren Sie bereits bei Ihrer Anmeldung ein Video- oder DVD-Gerät, falls gewünscht. Die Klinik verfügt nicht über einen ­eigenen Video- oder DVD-Verleih.

Internet In den Patientenzimmern steht Ihnen eine Wireless-Verbindung für den Internetzugang kostenlos zur Ver­ fügung. Ihr Laptop benötigt nur eine Wireless-Karte. Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bitte beim Hotelleriepersonal.

Falls Sie in einem Halbprivat-Zimmer untergebracht sind, stellen Sie bitte den Radio- oder Fernsehton aus Rücksicht auf Ihre Mitpatienten immer auf Zimmerlautstärke. Einen Kopfhörer erhal­ten Sie kostenlos beim Hotel­lerie­ personal.

iPad Unseren Privé-Patienten stellen wir für Ihren Aufenthalt gerne ein iPad zur Verfügung. Damit können Sie auf verschiedene Inhalte wie Zeitungen, Zeitschriften und Filme zugreifen. Die Anzahl Geräte ist beschränkt, fragen Sie das Hotelleriepersonal nach der Verfügbarkeit.

E-Mail E-Mail-Nachrichten mit dem Vermerk Ihres Namens können über die E-Mail-Adresse [email protected] hirslanden.ch empfangen werden. Von Montag bis Freitag werden ­Ihnen die Mit­teilungen innerhalb der ­Bürozeiten umgehend zugestellt.

Blumen und Pflanzen Das Hotelleriepersonal übernimmt regelmässig oder auf Wunsch die Pflege Ihrer Blumen. Bitte verzichten Sie aus h ­ ygienischen Gründen auf Topfpflanzen.

14

In unserer Lounge können privatversicherte Patienten nach Voranmeldung bei der Guest Relation, in Ruhe arbeiten oder lesen.

Besucher Besuchszeiten Die Besuchszeiten sind durchgehend von 9.00 bis 21.00 Uhr, für Privatpatienten gelten individuelle Besuchszeiten. Fragen Sie für die Besuchszeiten auf der Intensiv- und Überwachungsstation bitte das zuständige Pflegefachpersonal. Wenn Sie für eine gewisse Zeit keinen ­Besuch empfangen möchten, informieren Sie bitte das Pflegefachpersonal. Besuche und Telefonanrufe auf der ­Intensiv- und Überwachungsstation Die Besuchszeiten der Intensivstation sind täglich von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Individuelle Besuchszeiten sind nur nach Absprache mit dem Pflegefachpersonal möglich. Aus hygienischen Gründen dürfen keine Blumen oder Pflanzen mit­gebracht werden. Ihre nächsten Angehörigen können sich ­jederzeit telefonisch nach Ihrem Befinden erkundigen. Je nach Situa­

tion können Sie diese Anrufe selbst entgegennehmen oder Ihrerseits zu Hause anrufen. Besucherparkplätze Auf Seite 27 finden Sie ausführliche Infor­ma­tionen zum Standort der Klinik und der Besucherparkplätze. Besucherverpflegung Ihre Besucher sind auch über die Mittags­­zeit oder am Abend herzlich willkommen. Sie können selbstverständlich auch mit Ihnen zusammen essen – sei es auf Ihrem Zimmer oder in unserem Restaurant QUADRO. Besuchern ­stehen das Tagesmenü sowie weitere reichhaltige Verpflegungs- und Getränkeangebote zur Auswahl. Das ­Hotelleriepersonal arrangiert dies gerne für Sie. Besuchertoiletten Für die Besucher stehen ausserhalb der ­Patientenzimmer entsprechend gekennzeichnete Toiletten zur Ver­ fügung. 15

HOTELLERIE/DIENSTLEISTUNGEN Restaurant QUADRO In unserem Restaurant servieren wir Ihnen mittags und abends unsere täglich wechselnden Menüs sowie ausgewählte Speisen à la carte. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 10.00 – 21.30 Uhr Samstag und Sonntag, 10.00 – 21.00 Uhr Menüwahl Für die Hauptmahlzeiten bieten wir Ihnen verschiedene, nach modernsten Ernährungs­k riterien zubereitete Menüs, Diätmenüs und Speisen à la carte an. Neben vegetarischen Speisen sind auch koschere Mahlzeiten er­­­hält­ lich. Privé-Patienten können zwischen Menüs und unserem à la carte Angebot wählen. Für halbprivat versicherte Patienten sind die à la carte Gerichte kostenpflichtig, Sie profitieren jedoch von einer Preisreduktion von 25%. Bei Fragen hilft Ihnen unser Hotelleriepersonal gerne weiter. Essenszeiten Erkundigen Sie sich beim Hotelleriepersonal nach den stationsspezifischen Essenszeiten. Ernährungsberatung Von Montag bis Samstag beraten und betreuen unsere Fachspezialistinnen Patienten bei medizinisch bedingten Ernährungsfragen. Unser Team kümmert sich zum Beispiel um die Ernährung 16

von Patienten mit Mangel-Ernährung, Beschwerden im Magendarmtrakt oder Schluckstörungen. Neben der Menübesprechung und Beratung während Ihres Klinikaufenthaltes, bieten wir Ihnen bei Bedarf und auf Arztverordnung auch gerne eine ambulante Weiterbetreuung an. Diese Dienstleistung wird Ihnen separat verrechnet. Kaffee-Lounge und Shop Unsere Kaffee-Lounge mit Blick auf den Innenhof verfügt über einen Shop, der Ihnen ein breites Sortiment an Zeitungen, ­Zeitschriften, ­B üchern, diversen Geschenk­artikeln sowie Toiletten- und Hygiene­artikeln anbietet. Tageszeitungen Unseren zusatzversicherten Patienten offerieren wir ­jeden Morgen eine aktuelle Tageszeitung. Die «NZZ», der «Tages-­Anzeiger», die «International New York Times», der «Corriere del Ticino» oder «Le Temps» stehen zur Auswahl. Das ­Hotelleriepersonal nimmt Ihren Wunsch mit der Früh­stücks­be­stel­ lung ent­­gegen. Die fremdsprachigen ­Aus­­gaben erhalten Sie am Nach­mit­ tag. Weitere Zeitungen können Sie im Shop kaufen.

Im Restaurant QUADRO werden Sie und Ihre Besucher kulinarisch verwöhnt.

17

Bargeldbezug Im Eingangsbereich der Klinik befindet sich ein Bancomat. Dieser steht Ihnen jederzeit für den Bezug von Bargeld in Schweizer Franken und Euro zur Verfügung. Raiffeisen-Kunden können zudem den Kontostand abrufen sowie die letzten Kontobewegungen prüfen. Post Briefe, Faxe, E-Mails, Pakete und Blumen bringen wir so rasch wie möglich auf Ihr Zimmer. Ihre ­eigene Post können Sie beim Hotellerieper­ sonal oder an der Récep­tion abgeben. Coiffeur In der Klinik steht ein Coiffeursalon für ­Damen und Herren zur Verfügung. Patien­ten, die nicht mobil sind, werden auf Wunsch auch im Zimmer bedient (Reservation über die interne Telefonnummer 2535). Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.15 –18.00 Uhr Samstag 9.15 –14.00 Uhr Maniküre/Pediküre Für die Organisation einer Mani- oder Pediküre arbeiten wir mit einem externen Partner zusammen. Unser Hotelleriepersonal gibt Ihnen gerne Auskunft. Guest Relations Für alle Fragen, Rückmeldungen und Kritik im Zusammenhang mit Ihrem Klinikauf­e nthalt steht zusatzver­ sicherten Patienten unsere Guest Relations zur Verfügung. Die Mit­ arbeiter­sind unter den ­internen Telefonnummern 3587 zu erreichen und kommen Sie auf Wunsch gerne besuchen. 18

Seelsorgerische Betreuung Es ist uns bewusst, dass ein Spitalauf­ ent­h alt oft Anlass zum Innehalten und Nachdenken gibt. Je nach Diag­nose kann es sein, dass plötzlich besondere Anliegen, Sorgen, Ängste, Gefühle der Einsamkeit oder Fragen nach dem Sinn des Lebens auftauchen. Daher sind unsere Klinikseelsorger während Ihres Klinikaufenthaltes für Sie sowie Ihre Angehörigen da und bieten je nach Wunsch regelmässige Besuche oder Gespräche an. Wenn Sie seelsorgerische Betreuung wünschen, wenden Sie sich bitte an das Pflegefachpersonal oder wählen Sie die interne Telefonnummer 2100 /2102 (reformierte Seelsorge), 2101 (katholische Seelsorge) und sprechen Sie Ihre Mitteilung auf das Band. Die Seelsorge ist auch nachts und an den Wochenenden über einen Pikettdienst erreichbar. Gottesdienste finden zu den Festtagen in der Klinik statt. Arztpräsenz/Notfälle Zu jeder Tages- und Nachtzeit sind in der Klinik ein Anästhesie- und ein Not­­fallarzt anwesend. Ausserdem ist Ihr behandelnder Arzt oder sein Stellvertreter bei Bedarf jederzeit durch die Klinik erreichbar. Unsere Bettenund Intensivpflege­s tationen sind durchgehend in Betrieb. Zudem haben rund um die Uhr ein Ope­ rations- und ein Anästhesie-Team Dienst. Die Klinik Hirslanden verfügt über ein ausgebildetes Wiederbelebungsteam, das 24 Stunden zur Verfügung steht. Gemäss unserer Verpflichtung zur Hilfeleistung können Notfallsitua­tionen

Am Empfang unserer Bettenstationen (hier die Station E2) helfen Ihnen die Disponent/innen bei Fragen gerne weiter.

eine Wiederbelebung erfor­derlich machen. Aus diesem Grund möchten wir Sie informieren, dass wir bei einem unerwarteten Herz-Kreis­lauf-Stillstand unverzüglich Wiederbelebungsmassnahmen einleiten. Sollten Sie mit diesem Vorgehen nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, das Gespräch mit Ihrem behandelnden Arzt zu suchen, sodass Ihr Entscheid schriftlich festgehalten und ent­ sprechend gehandelt werden kann. Wäscheservice/Reinigung Ihre private Wäsche können wir für Sie bei einem externen Partner zu marktüblichen Preisen waschen oder reini­gen lassen. Bitte beachten Sie, dass dies einige Tage dauern kann. ­Melden Sie sich bitte beim Hotellerie­ per­sonal.

Rauchen Bitte beachten Sie, dass in den Räum­ lichkei­ten der Klinik Hirslanden sowie auf allen ­Balkonen ein generelles Rauchverbot gilt. Dies betrifft insbesondere auch die Innenräume des Restaurants QUADRO sowie die Bereiche vor den Klinik­eingängen. Auf der Terrasse des Restaurants QUADRO sowie in unserem Innenhof ist das Rauchen gestattet, beide sind Tag und Nacht zugänglich. Die Klinik Hirslanden leis­tet ­damit einen wesentlichen Beitrag zum Nicht­raucherschutz. Brandschutz Zu Ihrer Sicherheit haben wir die ge­samte Klinik mit einer automati­schen Brandschutzanlage und gut gekennzeichneten Flucht­wegen ausgestattet. Das Anzünden von Kerzen ist ver­boten. 19

Dank patientenbezogener Pflege können wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse eingehen.

DER AUSTRITT Zeitpunkt des Austritts Ihr Arzt teilt Ihnen das Austrittsdatum mit. Bitte geben Sie an ­diesem Tag Ihr Zimmer bis spätestens 10.00 Uhr frei, damit wir es für einen neu eintreten­ den Patienten bereit­machen ­können. Abmeldung an der Réception Bei Ihrem Austritt bitten wir Sie, sich bei I­hrer Pflegefachperson abzu­melden und Ihre ­Telefonkarte an der Réception abzugeben. Kuraufenthalte/Spitex Eine allfällige Nachbetreuung sollten Sie frühzeitig mit Ihrem Arzt besprechen und organisieren. Bei Fragen zur Hauspflege (Spitex), zu Kuren oder tech­nischen ­H ilfsmitteln wenden Sie sich bitte an das P ­ flegefachpersonal. Gewisse technische Hilfs­mittel können direkt in der Klinik ­gekauft werden. Ein Mietservice besteht nicht. 20

Austrittsmedikation Vor Ihrem Austritt werden Sie von Ihrem Arzt über Ihre allfällige Medikamenten­therapie ­informiert. Ihre Meinung ist uns wichtig Waren Sie mit der Betreuung wäh­rend Ihres Aufenthaltes zufrieden? Gibt es verbes­serungswürdige Punkte? Wir sind bestrebt, die Qualität unserer Klinik laufend zu ­optimieren. In der Patientenmappe in Ihrem Zimmer finden Sie unser Feedbackformular «Ihre Meinung ist uns wichtig». Damit können Sie uns Ihre Wünsche und Anregungen mitteilen. Auch haben wir ein neutrales Institut beauftragt, das regelmässige Patientenbefragun­ gen durchführt. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Hinweise und Ihre Mitarbeit.

MEDIZINISCHE INFORMATIONEN Belegarztsystem Das Belegarztsystem ermöglicht ein breites und erstklassiges medizini­ sches Leistungs­angebot. Die akkreditierten Belegärzte ­arbeiten eng mit der Klinik zusammen und nutzen unsere hochspezialisierte Infrastruk­ tur. Mit der belegärztlichen Versorgung bleibt die Behandlung vom ersten Befund in der Sprechstunde bis zur vollständigen Genesung in der Hand eines Facharztes. Sie erhalten dadurch eine umfassende Therapie «aus einer Hand». Zusatzversicherte profitieren von freier Arztwahl, Berück­ sichtigung ihrer Terminwünsche und weiteren Leistungen. Eine genaue Leistungsübersicht der verschiedenen Versicherungsklassen finden Sie im hinteren Teil dieser Broschüre.

ist. Sie plant und koordiniert Ihre Pflege und trägt die Verantwortung für Ihre professionelle Betreuung. Unsere pflegerische Tätigkeit ist mass­ gebend für ein möglichst schnelles Wiedererlangen Ihrer Selbstständigkeit, für die Förderung der Gesundheit im Allgemeinen sowie für die Begleitung in Krisensituationen. Medizinische Fachgebiete Die Klinik Hirslanden bietet eine um­­fas­ sen­de chirurgische, medizinische und ­pflegerische Versorgung in verschiedenen Fachbereichen an. Möchten Sie detaillierte Informationen dazu er­­halten? Gerne senden wir Ihnen spezifische Broschüren oder die aktuelle Ausgabe des Ärzteverzeichnisses (T +41 44 387 23 47).

Umfassende und persönliche Pflege Wir stellen die individuelle und ganz­heitliche Pflege unserer Patienten in den Mittelpunkt. Das Pflegefach­per­ sonal begleitet, unterstützt und fördert Sie und Ihre Angehörigen während des gesamten Klinikaufenthalts individuell und professionell. Um gezielt auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche eingehen zu können, arbeiten wir nach dem Konzept der patientenbezogenen Pflege. Danach ist Ihnen eine persönliche Bezugspflegefachperson zugeteilt, die während Ihres gesamten Aufenthalts Ansprechpartner für Sie und Ihre Angehörigen in pflegerischen Fragen 21

LEISTUNGEN NACH VERSICHERUNGSKLASSE Ihre Versicherungskategorie (Privat) Unsere Leistungen Arzt

Zugang zu allen Belegärzten der Klinik Hirslanden

Pflegerische Leistungen

Individuelle und auf persönliche Bedürfnisse ausgerichtete Pflege

Termine für Beratung, Therapie und Diagnostik

Nach Indikation und mit Ausrichtung auf Ihre persönlichen Wünsche

Eintritt

Abholung an der Réception und Begleitung auf das Zimmer (Einbettzimmer) durch unsere Hotellerie

Essen

Eine vielseitige Wochenmenükarte und eine exklusive à la carte Karte stehen im Zimmer zur Verfügung. Im Restaurant QUADRO können unsere Speisen mit einer Preisreduk­ tion von 25% genossen werden

Getränke

Kaffee, Tee und Mineralwasser auf Wunsch des Patienten den ganzen Tag verfügbar, Service durch die Hotellerie. Wein, Spirituosen und Süssgetränke sind zu den üblichen Preisen bei der Hotellerie erhältlich

Besuchszeiten

Individuell

(Es gelten spezielle Besuchszeiten für die Intensiv- und Überwachungsstation)

22

Hirslanden COMFORT (Halbprivat)

Hirslanden STANDARD (Allgemein)

Zugang zu allen Belegärzten der Klinik Hirslanden

Keine freie Arztwahl

Pflege nach individuellen Bedürfnissen

Leistungen im Rahmen der obli­ gatorischen Krankenversicherung

Nach Indikation und in Absprache mit Ihren persönlichen Wünschen

Nach Indikation, Festlegung von Terminen nach Auslastung der Klinik, kurzfristige Absagen und Verschiebungen möglich

Abholung an der Réception und Begleitung auf das Zimmer (Zweibettzimmer) durch unsere Hotellerie

Empfang auf der Pflegeabteilung, Bestimmung des Ein- und Austritts durch die Klinik und den behandelnden Arzt, Unterbringung im Zwei­ bettzimmer

Eine vielseitige Wochenmenükarte steht im Zimmer zur Verfügung. Zusätzlich kann aus einer exklusiven à la carte Karte mit 25% Preisreduktion ausgewählt werden. Im Restaurant QUADRO können unsere Speisen zu den üblichen Preisen genossen werden

Menüwahl aus der Wochenkarte. Im Restaurant QUADRO können unsere Speisen zu den üblichen Preisen genossen werden

Tee und Mineralwasser auf Wunsch des Patienten den ganzen Tag verfügbar. Kaffeeservice nach den Mahlzeiten durch die Hotellerie. Wein, Spirituosen und Süssgetränke sind zu den üblichen Preisen bei der Hotellerie erhältlich

Kaffee, Tee und Mineralwasser stehen ausserhalb der Mahlzeiten auf der Station zur Selbstbedienung zur Ver­ fügung. Süssgetränke, Wein und Spirituosen können im Restaurant zu den üblichen Preisen bezogen werden

9.00–21.00 Uhr

13.00–20.00 Uhr

23

DIE CHECKLISTE Vor dem Spitaleintritt Eintrittsformular, unterschriebene Eintrittsinformation und Kopie der Versicherungspolice an die Klinik Hirslanden zurücksenden Nur bei Unfall: Unfallmeldung an Ihre Versicherung schicken (wenn noch nötig) Nur für Selbstzahler: Einzahlung des Depots. Quittungsbeleg beim Eintritt mitbringen Wertsachen/Schmuck an einem sicheren Ort aufbewahren Post und Zeitungen zurückbehalten oder nachsenden lassen Kontaktadresse hinterlegen, Hauswart, Nachbar, Verwandte und Geschäft informieren Wohnungskontrolle, Briefkasten leeren, Pflanzen giessen, Gartenpflege organisieren und Schlüssel deponieren Fahrt zur Klinik organisieren Beim Eintritt mitnehmen: Dokumente (falls vorhanden) Röntgenbilder und Befunde Blutverdünnungsausweis Blutgruppenkarte Allergiepass, Impfausweis und evtl. andere medizinische Ausweise Laborbefunde EKG Ernährungs- und Diätpläne Patientenverfügung 24

Beim Eintritt mitnehmen: Persönliche Effekten Taschengeld (für Restaurant, Coiffeur und Kiosk) Agenda mit Adressen und ­Telefonnummern Toilettenartikel Pyjama oder Nachthemd, Unterwäsche Morgenmantel, Pantoffeln Trainingsanzug, feste Turnschuhe (falls Physiotherapie vorgesehen ist) Lektüre, Lesehilfe Ärztlich verordnete Medikamente, inklusive Dosierung und ­Originalverpackung Hörgerät Zusätzlich mitnehmen bei grösseren orthopädischen Eingriffen (z.B. Hüft- oder Knieprothesen) Bequeme Schuhe mit festem Halt und möglichst niedrigem Absatz (z.B. Turn- oder Joggingschuhe) Kurze Turnhose, T-Shirt Bequeme Trainerhose Gehstöcke Langer Schuhlöffel Beim Spitalaustritt Austrittszeit 10.00 Uhr beachten Transport organisieren

NOTIZEN

25

ADRESSEN UND TELEFONNUMMERN Klinik Hirslanden Witellikerstrasse 40 CH-8032 Zürich T +41 44 387 21 11 F +41 44 387 22 33 [email protected] Patientendisposition Montag bis Freitag, 8.00 – 17.00 Uhr T +41 44 387 24 20 / 21 F +41 44 387 24 26 Kostengutsprache Montag bis Freitag, 8.00 – 17.30 Uhr T +41 44 388 76 60/61 F +41 44 388 76 40 Telefonische Anästhesie-Sprechstunde Montag bis Freitag, 10.00 –12.00 Uhr und 14.00 –16.00 Uhr, T 0848 84 84 54 NotfallZentrum Hirslanden Zürich 24 Stunden an 365 Tagen für Sie da. T +41 44 387 35 35

26

Restaurant QUADRO Montag bis Freitag, 10.00 – 21.30 Uhr Samstag und Sonntag, 10.00 – 21.00 Uhr T +41 44 387 25 29 Kaffee-Lounge und Shop Montag bis Freitag, 7.00 – 19.00 Uhr Samstag und Sonntag, 8.00 – 18.00 Uhr Coiffeur Montag bis Freitag, 9.15 – 18.00 Uhr Samstag, 9.15–14.00 Uhr T +41 44 387 25 35 Guest Relations T +41 44 387 35 87 

SO FINDEN SIE UNS Öffentliche Verkehrsmittel Die Klinik Hirslanden ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar:

e ss ra st ch ba s o Kl se ras ttst ma Eid

Kreuzplatz

Opernhaus

sse tra lds efe Se

se as ggstr Felde

SEEFELD

str se den Lin gas sch Hö e e s s ss tra tra ers hs Ald ac b rn Ho

se ras rst fou Du

Klusplatz

Wit iko ner str ass e

Hamm erstra sse We ine gg str ass e strasse

Ka

Sü ds tr as se

Fo rc hs tra ss e Burgwies Tram Nr. 11 oder S18 Halt Balgrist

HerzZentrum Hormon Zentrum Zürich Adipositas und StoffwechselZentrum Zürich

Klinik Hirslanden Le ha ng ld g e -

KontinenzZentrum

Fo rc hs tra ss e

Haupteingang

Witelliker

sse tra ers llik Zo

tr. bühls Enzen Eingang Enzenbühltrakt

ZOLLIKON

strasse

e ass str ive ller Be

ZÜRICHSEE

e ass s str stra se ch ach ba ldb hle Wi Mü

e ass str ive ller Be

sstr. Klau

se as str er pit Ju sse tra hs ac gib e H Hegibachplatz Hofacker str.

se as tr es ei Fr

asse astr Flor

sse tra ers llik Zo

se as str ch ba hle Mü

se ras rst fou Du

uai -Q Uto

sse tra zs eu Kr

Lenggs trasse

For chs tras se

rt au s

Rä m ist ra ss e

Stadthausquai

NIEDERDORF

Bahnhof Stadelhofen

Sechseläutenplatz

Bitte beachten Sie, dass in unmittelbarer Nähe der Klinik nur in einem sehr beschränkten Ausmass Parkiermöglichkeiten (Blaue Zone) vorhanden HOTTINGEN Dolderbahn sind.

se ras gst Ber

se as str ter ea Th

e rück

Quaib

Bellevue

Hot ting erst rass e eg ltw Ze

-Quai Limmat Bauschänzli

sse tra ns se as tte str Pla eie Fr

•a  b Hauptbahnhof und Bahnhof Stadelhofen mit Tram Nr. 11 bis Haltestelle Balgrist • ab Bahnhof Stadelhofen mit der Zürich ­Forchbahn (S18) bis Haltestelle Hauptbahnhof Balgrist

Besucherparkplätze In der Tiefgarage stehen für Besucher ­gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind täglich von 6.00 – 21.00 Uhr.

27

KOMPETENZ, DIE VERTRAUEN SCHAFFT. IHRE GESUNDHEIT STEHT BEI UNS IM MITTELPUNKT. DAFÜR SETZEN SICH TÄGLICH UNSERE 16 KLINIKEN, DREI AMBULANTEN PRAXISZENTREN, ELF RADIOLOGIE- UND VIER RADIOTHERAPIEINSTITUTE SOWIE AMBULANTE CHIRURGIEZENTREN UND NOTFALLSTATIONEN EIN. AUCH IN IHRER REGION SIND WIR FÜR SIE DA: AARAU, BERN, CHAM ZUG, GENF, HEIDEN, LAUSANNE, LUZERN, MÄNNEDORF, MEGGEN, MÜNCHENSTEIN BASEL, SCHAFFHAUSEN, ST. GALLEN, ZÜRICH   DETAILS ZU DEN STANDORTEN FINDEN SIE AUF: WWW.HIRSLANDEN.CH/STANDORTE

KLINIKEN PRAXISZENTREN RADIOLOGIEINSTITUTE

BERATUNG UND INFORMATION HIRSLANDEN HEALTHLINE 0848 333 999

RADIOTHERAPIEINSTITUTE

NOTFALLZENTRUM HIRSLANDEN ZÜRICH KLINIK HIRSLANDEN 24 STUNDEN AN 365 TAGEN FÜR SIE DA T +41 44 387 35 35 KLINIK HIRSLANDEN WITELLIKERSTRASSE 40 CH-8032 ZÜRICH T +41 44 387 21 11 F +41 44 387 22 33 [email protected] WWW.HIRSLANDEN.CH 851 886 13 000 04/15 bc medien ag KROMER PRINT AG

View more...

Comments

Copyright � 2017 NANOPDF Inc.
SUPPORT NANOPDF