Programm 2015/16

January 8, 2018 | Author: Anonymous | Category: Kunst & Geisteswissenschaften, Religionswissenschaft, Buddhismus
Share Embed Donate


Short Description

Download Programm 2015/16...

Description

Programm 2015/16

She Drup Ling Graz

Kalachakra Kalapa Retreat Center

Buddhistisches Zentrum

Garanas, Südweststeiermark

1

2

Zentren

Anmeldung

zu Kursen, Seminaren und Retreats Bitte um Anmeldung per Webformular, E-Mail oder Telefon unter Angabe des   Namens, der Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Buddhistisches Zentrum She Drup Ling Graz Griesgasse 2 A-8020 Graz www.shedrupling.at

Der ermäßigte Betrag gilt für Vereinsmitglieder (siehe Seite 26) und all jene, die   bereits einen Jahreskurs bei uns absolviert haben.

Öffnungszeiten von Büro, Shop & Bibliothek:

Einstieg in laufende Meditations- und Yogakurse ist, wenn angegeben,   möglich. Bitte kontaktieren Sie die jeweiligen KursleiterInnen!

Do, 13.00 - 16.30 Uhr Fr, 10.00 - 12.00 Uhr

ANmeldung & Kontakt

Unsere Veranstaltungen sind für Menschen aller Denk- und Glaubensrichtungen offen:

Zeichenerklärung bei den Veranstaltungen

Kalachakra Kalapa Retreat Center Garanas 41 A-8541 Schwanberg Südweststeiermark www.kalapa.at

für EinsteigerInnen geeignet grundlegendes Interesse vertieftes Interesse

%

10 % Frühzahlerbonus (siehe Retreats, ab Seite 30)

Kontaktdaten für unsere beiden Zentren: Verein zur Förderung Buddhistischer Werte Griesgasse 2 | 8020 Graz Tel. +43 (0)699 12 15 12 91 [email protected] | www.shedrupling.at

Bankdaten Hypobank Steiermark, lautend auf „Verein zur Förderung Buddhistischer Werte“ IBAN: AT27 5600 0202 4108 6004, BIC: HYSTAT2G

Foto: Manuel Bauer

„Mitgefühl für sich selbst, hat nichts mit Egoismus zu tun, denn mit „alle Lebewesen“ sind auch wir gemeint“ S. H. Dalai Lama

Inhalt

4

Inhalt Anmeldung, Zentren & Kontakt Buddhistisches Zentrum She Drup Ling Jahresüberblick Meditations- und Übungsgruppen Achtsamkeitsyoga-Kurse Seminare Vorträge Einführung in die Grundlagen des Buddhismus Angebote zur Gewaltfreien Kommunikation Feldenkrais® Pujas, Rituale, Feiern & Veranstaltungen Tibet-Tage, Bibliothek, Newsletter Führungen, Shop & Wegbeschreibung She Drup Ling Inspiration und LehrerInnen Unsere KursleiterInnen Mitglied werden Volunteer werden & Spenden Das Kalachakra Kalapa Retreatzentrum Anmeldung zu Retreats Retreats Achtsames Arbeiten Wegbeschreibung zum Kalachakra Kalapa Center

2 5 6 8 13 14 15 16 17 20 21 22 23 24 25 26 27 29 30 31 34 35

Das Buddhistische Zentrum - She Drup Ling Graz

Buddha des Mitgefühls

Stupa im Volksgarten

Das Zentrum wurde 1995 eröffnet. Seine Heiligkeit der Dalai Lama verlieh ihm den Namen She Drup Ling, Ort des Wissens und der Erfahrung. She Drup Ling Graz ist dem tibetischen Buddhismus verbunden, steht jedoch Buddhistinnen und Buddhisten aller Traditionen und allen spirituell Interessierten offen. Das Angebot des Buddhistischen Zentrums She Drup Ling Graz umfasst Yoga- und Meditationskurse, Vorträge und Unterweisungen zu Themen der buddhistischen Lehre und Praxis sowie tibetisch-buddhistische Rituale (Pujas). Von 1995 bis 1998 war das Zentrum für den Bau des Friedensstupa im Grazer Volksgarten verantwortlich. Die Einweihung des Stupa durch S. H. Dalai Lama erfolgte 1998 bei dessen zweitem Besuch in Graz. Die Stadt Graz beauftragte

Meditationsraum

das Buddhistische Zentrum She Drup Ling mit der Organisation der Kalachakra for World Peace Graz 2002. Rechtsträger des Buddhistischen Zentrums She Drup Ling Graz und des Kalachakra Kalapa Retreatzentrums in Schwanberg, Weststeiermark, ist der gemeinnützige Verein zur Förderung Buddhistischer Werte. Der Verein fördert buddhistische Werte, insbesondere Weisheit, Mitgefühl allen Wesen gegenüber und das Bewusstsein der Erleuchtung. Wenn Sie unsere Arbeit und unsere Ziele gutheißen, können Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen! Ein offizielles Bekenntnis zur Buddhistischen Religionsgesellschaft ist dafür keine Voraussetzung und entsteht dadurch auch nicht. Der Aufnahmeantrag findet sich auf Seite 26.

Wir freuen uns, Sie in unseren Zentren begrüßen zu dürfen!

Über uns

Buddhistisches Zentrum She Drup Ling

5

6 Seite

2015

Datum, Uhrzeit

Ort

Seite

SDL

21

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus

Sa, 5. 12., 10.00

SDL

16

Vortrag „Wie die vorbereitenden Ngöndro-Übungen ihre Wirkung entfalten“

Di, 22. 9., 19.00

SDL

15

Vipassana-Gruppe Graz: Tag der Achtsamkeit mit Tilo Rom

So, 6. 12., 10.00

SDL

12

Seminar „Ngöndro - Die vorbereitenden Übungen für das Tantra“

Mi, 23. - Do, 24. 9., 9.30

SDL

14

Adventbazar

Mi, 8. 12., 14.00

SDL

21

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus

Sa, 3 10., 10.00

SDL

16

Sa, 12. 12., 10.00

SDL

8

Beginn Achtsamkeitsyoga-Kurs für EinsteigerInnen

Di, 6. 10., 18.30

SDL

13

Beginn Meditationskurs für EinsteigerInnen

Di, 6. 10., 20.00

SDL

9

Vipassana-Retreat mit Hannes Huber

So, 3. - Mi, 6. 1.

KK

31

Beginn Meditationskurs für EinsteigerInnen

Mi, 7. 10., 17.00

SDL

9

Beginn Achtsamkeitsyoga-Kurs für EinsteigerInnen

Di, 12. 1., 18.30

SDL

13

Beginn vorbereitende Übungen - Praxisgruppe

Mi, 7. 10., 18.30

SDL

10

Beginn Meditationskurs für EinsteigerInnen

Di, 12. 1., 20.00

SDL

9

Beginn Konzentrierte Meditation für Fortschreitende

Mi, 7. 10., 20.00

SDL

11

Beginn Achtsamkeitsyoga-Kurs für EinsteigerInnen

Do, 8. 10.,16.45

SDL

13

Beginn Achtsamkeitsyoga-Kurs für Fortschreitende

Do, 8. 10.,18.30

SDL

13

Beginn Meditationskurs für Fortschreitende

Do, 8. 10., 20.00

SDL

9

Stunden der Achtsamkeit

Jänner

2016

Beginn Meditationskurs für EinsteigerInnen

Mi, 13.1., 17.00

SDL

9

Gewaltfreie Kommunikation - Einführungsabend

Mi, 13. 1., 17.00

SDL

17

Beginn Achtsamkeitsyoga-Kurs für EinsteigerInnen

Do, 14. 1., 16.45

SDL

13

Beginn Achtsamkeitsyoga-Kurs für Fortschreitende

Do, 14. 1., 18.30

SDL

13

Beginn Meditationskurs für Fortschreitende

Do, 14. 1., 20.00

SDL

9

Vortrag „Weisheit und Mitgefühl: Wie uns Weisheit hilft, ein gutes Herz zu entwickeln“

Fr, 16. 10., 19.00

SDL

15

Feldenkrais Das körperliche Loslassen unterstützt den inneren Weg

Fr, 15. 1., 16.30

SDL

20

Wochenendseminar „Herzsutra - Die Essenz der Weisheit“

Sa, 17. - So, 18. 10.

SDL

14

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus

Sa, 16. 1., 10.00

SDL

16

Achtsames Arbeiten

Sa, 24. - Mo, 26. 10.

KK

34

Gewaltfreie Kommunikation - Einführungsabend

Mi, 27. 1., 17.00

SDL

17

Feldenkrais Das körperliche Loslassen unterstützt den inneren Weg

Fr, 30. 10., 16.30

SDL

20

Gewaltfreie Kommunikation - Vertiefungs- und Übungsabend

Mi, 10. 2., 18.30

SDL

17

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus

Sa, 7. 11., 10.00

SDL

16

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus

Sa, 13. 2., 10.00

SDL

16

Tara-Nacht

Sa, 7. 11., 18.00

SDL

21

Losar-Feier (Tibetisches Neujahr)

Sa, 13. 2., 16.00

SDL

21

Stunden der Achtsamkeit

Sa, 20.2., 10.00

SDL

8

Fr, 20. 11., 16.30

SDL

20

Retreat mit Stephan Pende Wormland

Mi, 24. - So, 28 2.

KK

31

®

Nov.

Dez.

Ort

So, 20. 9., 9.00

®

Feldenkrais Das körperliche Loslassen unterstützt den inneren Weg

®

Februar

Oktober

Sept.

2015

Jahresüberblick

Datum, Uhrzeit

Tagesausflug „Maitreya Loving Kindness Tour“ Wien

Seite

Mi, 2. 3., 18.30

SDL

17

Solidarität mit Tibet beim Stupa im Volksgarten

Do, 10. 3., 17.00

SV

22

Tibet-Filmtage 2016

Fr, 11. - So,13. 3.

RK

22

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus

Sa, 12. 3., 10.00

SDL

16

Vortrag „Wie wir denken“

Fr, 1. 4., 19.00

SDL

15

Seminar „Geist und Geistesfaktoren“

Sa, 2. - So, 3.4., 9.30

SDL

14

Beginn Achtsamkeitsyoga-Kurs für EinsteigerInnen

Di, 5. 4., 18.30

SDL

13

Beginn Meditationskurs für EinsteigerInnen

Di, 5. 4., 20.00

SDL

9

Beginn Meditationskurs für EinsteigerInnen

Mi, 6. 4.,17.00

SDL

9

Beginn Konzentrierte Meditation für Fortschreitende

Mi, 6.4., 20.00

SDL

11

Beginn Achtsamkeitsyoga-Kurs für EinsteigerInnen

Do, 7. 4., 16.45

SDL

13

Beginn Achtsamkeitsyoga-Kurs für Fortschreitende

Do, 7. 4., 18.30

SDL

13

Beginn Meditationskurs für Fortschreitende

Do, 7. 4., 20.00

SDL

9

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus

Sa, 9. 4., 10.00

SDL

16

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus

Sa, 30. 4., 10.00

SDL

16

Achtsames Arbeiten

Fr, 29.4. - So, 1. 5.

KK

34

Mai

Ort

Juni

Juli

Datum, Uhrzeit

Aug.

April

März

2016 Gewaltfreie Kommunikation – Vertiefungs- und Übungsabend

2016

Datum, Uhrzeit

Ort

Seite

Stunden der Achtsamkeit

Sa, 7. 5., 10.00

SDL

8

Achtsames Arbeiten zu Pfingsten

Fr, 13. - Mo, 16. 5.

KK

34

Saga-Dawa- und Vesakh-Feier

Sa, 21. 5., 10.00

SV

21

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus

Sa, 4. 6., 10.00

SDL

16

Retreat Geben und Nehmen mit Christine Schnitzer

Fr, 8. - So, 10. 7.

KK

32

Achtsames Wandern und Yoga mit Gudi & Benno

Fr, 15. - So, 17. 7.

KK

32

Retreat mit Ehrw. Geshe Tashi Tsering

Sa, 22. - So, 30. 7.

KK

33

Vipassana-Retreat mit Hannes Huber

Fr, 5. - So, 14. 8.

KK

31

Tara-Retreat mit Ehrw. Ani Rita

Mo, 15. - Fr, 19. 8.

KK

34

Retreat mit Stephan Pende Wormland

Sa, 20. - Sa, 27. 8.

KK

33

Nyung Nä-Retreat mit Ehrw. Ruth Tsültrim

So, 28. 8.- Sa, 10. 9.

KK

34

Veranstaltungsorte: SDL: She Drup Ling, Buddhistisches Zentrum Griesgasse 2, 8020 Graz KK: K  alachakra Kalapa Retreat Center Garanas 41, 8541 Schwanberg

SV: S tupa im Volksgarten 8020 Graz RK: F ilmzentrum im Rechbauerkino Rechbauerstraße 6, 8010 Graz

Weitere kurzfristig fixierte Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.shedrupling.at, dem Newsletter oder den jeweiligen Broschüren! Regelmäßige Termine

Tag, Uhrzeit

Ort

Seite

Regelmäßige Termine

Offene Übungsgruppe

Montags, 18.30

SDL

8

Weiße-Tara-Puja

Tag, Uhrzeit

Ort

Seite

Samstags, 8.00

SDL

21

Zen-Meditation

Montags, 19.30

SDL

12

Pujas nach dem Mondkalender

siehe Homepage!

SDL

21

Vipassana-Meditation

Dienstags, 18.30

SDL

12

Sutra Rezitationen

siehe Homepage!

SDL

21

JAHRESüberblick

7

8

Meditations-Übungsgruppen

„Meditation ist wie Nahrung für das Glück.“ Thich Nhat Hanh

Offene Übungsgruppe Anleitung zu Übungen für Körper, Atem und Geist mittels achtsamer Körperübungen und Meditation. Für alle, die gemeinsam und regelmäßig üben oder einmal schnuppern möchten. Leitung: Barbara Klell, Karin Zemljic, Patrick Karner

MEditation

Montags, 18.30 - 19.45 Uhr, ganzjährig (am Staatsfeiertag, Oster-Mo, Pfingst-Mo und Maria Himmelfahrt findet keine Offene Übungsgruppe statt) Keine Anmeldung notwendig - Kostenbeitrag: € 5,- pro Abend

Stunden der Achtsamkeit

Achtsamkeit ist ein Geistesqualität, die den Geist schützt. In den „Stunden der Achtsamkeit “ stabilisieren wir durch sanfte Körperund Atemübungen sowie Meditation im Sitzen und Gehen die volle Präsenz im gegenwärtigen Augenblick. Leitung: Andrea Apachou Sa, 12. Dezember 2015 Bitte anmelden! Sa, 20. Februar 2016 Sa, 7. Mai 2016 jeweils von 10.00 – 13.00 Uhr Kostenbeitrag: € 10,- pro Tag + Dana (freiwilliges Geben)

Meditationskurse

Kursinhalte  Körper- und Atemübungen  Stabilisierende und analytische Meditation im Gehen, Stehen, Sitzen und Liegen  Liebende Güte und Freundlichkeit  Ermutigung, die erlernten Methoden in den Alltag zu integrieren Erfahrungsaustausch  

für Fortschreitende

Kursinhalte  Körper- und Atemübungen  Gehmeditation  Vertiefte Achtsamkeit – Anapanasati  Visualisierung  Geschickte Mittel für die eigene Praxis – Upaya  Mitgefühl und Freude ohne Anstrengung  Austausch und Ermutigung

Meditationskurs für EinsteigerInnen

Meditationskurs für Fortschreitende

Leitung: Andrea Apachou (0699/12 25 99 53)

Leitung: Michael Aldrian (0699/18 68 31 98)

Dienstags, 20.00 - 21.00 Uhr (10 Abende):

Wenn Sie bereits Meditationserfahrung haben, melden Sie sich für diesen Kurs an!

 6. Oktober - 15. Dezember 2015  12. Jänner - 16. März 2016  5. April - 9. Juni 2016 Mittwochs, 17.00 - 18.00 Uhr (10 Abende):  7. Oktober - 9. Dezember 2015  13. Jänner - 16. März 2016  6. April - 10. Juni 2016 10 Abende € 100,- (€ 90,- ermäßigt) Bitte anmelden!

Donnerstags, 20.00 - 21.00 Uhr (10 Abende):  8. Oktober - 10. Dezember 2015  14. Jänner - 24. März 2016  7. April - 23. Juni 2016 10 Abende € 100,- (€ 90,- ermäßigt) Bitte anmelden!

Schnuppern ist bei einer Einheit der Meditationskurse um € 10,- möglich. Bitte melden Sie sich bei den KursleiterInnen telefonisch an. Einstieg nach Absprache mit der KursleiterIn auch während der laufenden Kurse möglich und erwünscht. Unsere Meditationskurse sind zeitlich und inhaltlich mit den Achtsamkeitsyoga-Kursen (siehe Seite 13) optimal kombinierbar.

MEditation

für EinsteigerInnen

9

10

Praxisgruppe Die vorbereitenden Übungen in der Tibetischen Tradition Diese Übungen der tibetisch-buddhistischen Tradition helfen den Geist zu klären und den Weg zur Befreiung zu vertiefen.

MEditation

Inhalte  Niederwerfungen • Vajrasattva-Reinigungspraxis • Guru-Yoga • Mandalaopfergabe

Praxisgruppe

Die vorbereitenden Übungen in der Tibetischen Tradition Leitung: Andrea Apachou u. Barbara Klell Mittwochs, 18.30 - 19.45 Uhr:

 7. Oktober 2015 - 29. Juni 2016 (an Feiertagen und in den Ferien findet keine Praxisgruppe statt!) Kostenbeitrag: € 5,- pro Abend Anmeldung erbeten! Mitübende jederzeit willkommen!

Konzentrierte Meditation für Fortschreitende

11

Shamatha (Skr.: Shamatha, Tib.: Shine, „ruhiges Verweilen“) ist ein aufbauender Kurs in konzentrierter Meditation für Fortgeschrittene. Das Bewusstsein wird auf ein Sinnesobjekt (Atem, optische Wahrnehmung) oder ein geistiges Objekt (Visualisation eines Buddhas oder eines Energiezentrums, das Bewusst-Sein) ausgerichtet und soll über einen auszudehnenden Zeitraum auf diesem Objekt ruhen.

Konzentrierte Meditation für Fortschreitende Leitung: Manfred Klell

Schnuppern ist nur bei der ersten Einheit des Meditationskurses um € 10,willkommen. Ein späterer Einstieg oder Schnuppern ist leider nicht möglich, da der Kurs aufbauend ist.

Mittwochs, 20.00 - 21.15 Uhr (10 Abende):

 7. Oktober - . 9. Dezember 2015  6. April - 8. Juni 2016 Bringen Sie bereits Meditationserfahrung mit, dann melden Sie sich für diesen Kurs an! 10 Abende € 120,- (€ 110,- ermäßigt) Bitte anmelden!

Meditation

Inhalte • Sitzhaltung • Atemübungen • Meditationsobjekte (Atem, BewusstSein, Visualisationen, Energiezentren) • Mindern von Ablenkung und Trägheit • Mehren von Klarheit und Achtsamkeit • 9 Stufen des ruhigen Verweilens

Meditation - Gastgruppen

12

Gastgruppen Zen-Meditation – Übungsgruppe Neu Interessierte bitte bei Werner Ainhirn (0676/87 03 53 00) oder Herwig Peter Hofer (0664/23 40 851) anmelden! Montags, 19.30 – 21.45 Uhr Kostenbeitrag: € 5,Zazenkai der Zen-Gruppe im Kalachakra Kalapa Retreat Center 26.9. - 3.10.2015, 19.3. - 26.3.2016 und 21.5. - 26.5.2016 Anfragen bitte an Karl Gössler (0664/14 43 436). Vipassana-Meditation – Übungsgruppe Gewahrsein im Augenblick. Wir sind eine offene Meditationsgruppe, die sich zur gemeinsamen Praxis trifft. Neben Übungen zur Sammlung des Geistes (Shamata), praktizieren wir Einsichtsmeditation (Vipassana) in buddhistischer Tradition. Ein wesentlicher Teil unserer Praxis ist auch das Kultivieren unserer Herzensqualitäten. AnfängerInnen und Geübte sind herzlich willkommen. Bei Interesse für Vorabinfo gerne bei Verena Gallob (0676/69 34 409) oder Simon Pohn-Weidinger (0681/10 65 15 89) melden. Dienstags, 18.30 – 20.00 Uhr Kostenbeitrag: € 5,Tag der Achtsamkeit der Vipassana-Gruppe mit Tilo Rom So, 6.12.2015, 10.00 - 17.00 Uhr Anmeldungen bitte an [email protected]

Achtsamkeitsyoga-Kurse

13

Achtsamkeitsyoga-Kurs für EinsteigerInnen Dienstags, 18.30 - 19.45 Uhr (10 Abende):

Lassen Sie sich von Yoga berühren und schenken Sie sich körperliches und geistiges Wohlbefinden. Diese jahrtausendealte Achtsamkeitsmethode bereichert Körper und Geist und führt zur natürlichen, inneren Balance. Leitung: Yoga Di 18.00 Uhr: Karin Neumeyer (0664/14 93 533) Yoga Do 16.45 Uhr: Regine Lepuschitz (0699/150 45 246)

 6. Oktober - 15. Dezember 2015  12. Jänner - 15. März 2016  5. April - 7. Juni 2016

Yoga Do 18.30 Uhr: Andrea Glapa (0699/12 19 13 89)

10 Abende € 120,- (€ 110,- ermäßigt) Bitte anmelden!

Unsere Achtsamkeitsyoga-Kurse sind zeitlich und inhaltlich mit den Meditationskursen optimal kombinierbar (siehe Seite 9).

Achtsamkeitsyoga-Kurs für Fortschreitende Wenn Sie bereits Erfahrungen in Yoga haben, sind Sie bei diesem Kurs richtig! Donnerstags, 18.30 - 19.45 Uhr (10 Abende):

 8. Oktober - 10. Dezember 2015  14. Jänner - 17. März 2016  7. April - 23. Juni 2016 10 Abende € 120,- (€ 110,- ermäßigt) Bitte anmelden!

Achtsamkeitsyoga

Schnuppern ist bei einer Einheit des Einsteigerkurses am Dienstag oder am Donnerstag um € 10,- möglich. Bitte melden Sie sich telefonisch bei der jeweiligen Kursleiterinnen an.

Donnerstags, 16.45 - 18.00 Uhr (10 Abende):  8. Oktober - 10. Dezember 2015  14. Jänner - 17. März 2016  7. April - 23. Juni 2016

14

Seminare In den Seminaren werden grundlegende Themen des Buddhismus beleuchtet. Es werden praktische Anleitungen für das Anwenden und Üben in unserem westlichen Alltag gegeben.

„Ngöndro - Die vorbereitenden Übungen für das Tantra”

Rinpoche gibt Belehrungen zur Praxis der Vier Übungen, die den Weg zu tantrischen Meditationen öffnen. (in Englischer Sprache, Übersetzung bei Bedarf) Mi. 23. und Do. 24. September 2015: Seminar mit Ehrw. Khentrul Rinpoche

„Das Herzsutra – die Essenz der Weisheit”

Das Herz-Sutra gehört zu den bekanntesten Mahayana-Sutras und enthüllt den Pfad der Leerheit. Das direkte Sehen der Natur aller Phänomene führt zur endgültigen Befreiung vom Leiden. Sa. 17. und So. 18. Oktober 2015: Seminar mit Dr. Birgit Schweiberer (Ehrw. Lobsang Drime)

seminare

„Geist und Geistesfaktoren Bewusstsein und seine verschiedenen Aspekte”

Der Ehrw. Fedor wird uns einen Einblick in die Funktionsweise unseres Geistes und seiner Aspekte geben und beschreiben, wie sie zusammenwirken, um letztendlich die verschiedenen Arten von Bewusstsein zu ermöglichen. Sa. 2. und So. 3. April 2016: Seminar mit Ehrw. Fedor Stracke

Seminar jeweils 1. Tag, 9.30 - 18.00 und 2. Tag, 9.30 - 14.00 Uhr Ort: Buddhistisches Zentrum She Drup Ling, Graz Kostenbeitrag: € 80,-

Bitte anmelden!

Vorträge

15

Bei den Vorträgen werden Themen behandelt, die Einblicke in die buddhistische Sichtweise geben. Die Anwendbarkeit der Inhalte im Alltag ist uns ein Anliegen. Ehrw. Khentrul Rinpoche  Di, 22. September 2015: „Wie die vorbereitenden Ngöndro-Übungen ihre Wirkung entfalten“ (Vortrag in englischer Sprache, Übersetzung b. Bedarf) Dr. Birgit Schweiberer (Ehrw. Losang Drime) Fr, 16. Oktober 2015:    „Weisheit und Mitgefühl - Wie uns Weisheit hilft, ein gutes Herz zu entwickeln“

Ehrw. Fedor Stracke Fr, 1. April 2016:   „Wie wir denken - Analyse aus buddhistischer Sicht“

Vorträge Zeit: 19.00 - 21.00 Uhr Ort: Buddhistisches Zentrum She Drup Ling, Graz Kostenbeitrag € 12,Keine Anmeldung notwendig

VORTRÄGE

Ehrw. Tenzin Jamyang  Besuch im Dezember 2015:    Details siehe Website

16

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus Vorträge für alle, die mehr zu folgenden Themen lernen möchten:

gRUNDLAGEN

1. Buddha Shakyamunis Leben und Wirken 2. Dharma: Die Lehre, Sammlung und Verbreitung 3. Bodhi: Das Erwachen, Erleuchtung, gelebte Mystik, bedingungslose Liebe 4. Sangha: Die Gemeinschaft, große Interpreten, viele Schulen 5. Karma: Selbstverantwortung und die Wurzeln des Heilsamen 6. Die vierfache Gemeinschaft, Frauen und Buddhismus 7. Die drei Fahrzeuge: Wege der Praxis 8. Buddhismus im „Westen“: Tradition und Engagement 9. Bhavana: Die tägliche Praxis, Weisheit und Mitgefühl

Einführung in die Grundlagen des Buddhismus Leitung: Michael Aldrian Termine:  3. Okt., 7. Nov. und 5. Dez. 2015 16. Jan., 13. Feb., 12. März, 9. April, 30. April, 4. Juni 2016 jeweils Samstags, 10.00 - 12.00 Uhr Kostenbeitrag pro Termin:€ 10,Bitte anmelden!

Gewaltfreie Kommunikation ist ein von Marshall B. Rosenberg entwickelter Kommunikations- und Konfliktlösungsprozess. Der Prozess unterstützt Menschen, mit sich selbst und anderen in empathische Verbindung zu treten und im sozialen Miteinander die Anliegen aller Parteien zu berücksichtigen. Die Gewaltfreie Kommunikation ist eine Sprache des Herzens, die durch achtsamen und mitfühlenden Umgang mit sich und anderen beziehungsfördernde Kommunikation ermöglicht. Einführungsabend Wir werden uns mit der Grundhaltung der Gewaltfreien Kommunikation vertraut machen und in kurzen theoretischen Inputs und praktischen Übungen die 4 Schritte der Gewaltfreien Kommunikation erlernen und einüben und auf konkrete Beispiele aus Ihrem Alltag anwenden. Vertiefungs- und Übungsabende Wir wollen uns erinnern und im Geist der Gewaltfreien   Kommunikation auftanken Erfahrungen mit Gewaltfreier Kommunikation   miteinander teilen Gewaltfreie Kommunikation auf konkrete Situationen   aus unserem Alltag anwenden  pro Abend ein vertiefendes Thema näher anschauen

Einführungsabende „Achtsam kommunizieren“ Leitung: Birgit Schmidt Mi, 13. und Mi, 27. Jänner 2016, jeweils 17.00 - 21.00 Uhr Kostenbeitrag: € 45,- je Abend Bitte anmelden!

Vertiefungs- und Übungsabende Leitung: Birgit Schmidt Mi, 10. Februar 2016: Die Macht der Empathie, empathisch mit   mir selbst und anderen umgehen. Anwenden der 4 Schritte der GFK und des 4 Ohren-Modells. Mi, 2. März 2016: Umgang mit Ärger – was meine Wut mir   sagen will. Die Urteile erkennen, die hinter meinem Ärger stecken, erkennen, welche Bedürfnisse nicht erfüllt sind, und Strategien finden, damit sie erfüllt werden. Zeit: Jeweils 18.30 - 21.30 Uhr Kostenbeitrag für alle 4 Abende: € 160,Nach Absprache auch einzeln besuchbar: € 45,- je Einheit Bitte anmelden!

Gewaltfreie kommunikation

Angebote zur Gewaltfreien Kommunikation

17

18

Foto: Benno Wiesenberger

19

„Lebendige Meditationserfahrung hat den Praktizierenden eine profunde Erkenntnis vom Funktionieren des Bewusstseins gebracht, eine innere Wissenschaft zur Ergänzung der äußeren Wissenschaft, mit der viele vertrauter sind. Das ist etwas, was wir mit anderen teilen können, was auf individueller Ebene zu persönlichem Glück beitragen kann und in größerem Maßstab zu wahrem Weltfrieden"

S. H. Dalai Lama

20

Feldenkrais® Das körperliche

Loslassen unterstützt den inneren Weg Die Feldenkrais®-Methode ist äußert wirksam, um die Körperwahrnehmung, die Beweglichkeit und die Atmung zu verbessern. Bei diesen 3 Terminen wollen wir uns mit der inneren Haltung bei der Arbeit mit dem Körper beschäftigen, damit ein tiefes Loslassen des Körpers und des Atems geschehen kann. Alle Anspannung kann dann abfließen und es öffnet sich der Raum für die Wahrnehmung der Gefühle und der tieferen Erfahrungen unseres Seins.

Leitung: Walter Hašek Termine: Fr, 30. Oktober 2015 Fr, 20. November 2015 Fr, 15. Jänner 2016 jeweils von 16.30 - 20.30 Uhr € 40,- pro Abend | € 110,- für alle 3 Abende Bitte anmelden!

Foto: www.schubiduquartet.com

Feldenkrais

Feldenkrais® Das körperliche Loslassen unterstützt den inneren Weg

Pujas & Rituale Puja bedeutet übersetzt „Verehrung“ oder „Hingabe“. Im einfachsten Fall handelt es sich um das Darbringen von Blumen und Räucherwerk, meist begleitet von Gebeten. Vor allem im tibetischen Buddhismus kommen dazu auch ausführliche Rezitationen, Visualisierungen und Meditationen. Besonders verdienstvoll ist dies an buddhistischen Feiertagen. Praktizierende aller Traditionen sowie Interessierte sind herzlich willkommen, an unseren Pujas teilzunehmen! Kosten frei / Spenden erbeten. Keine Anmeldung erforderlich.

Meditation und Rezitation nach tibetischer Tradition:  Chenrezig-, Vajrasattva-, Tara-, Prajñaparamita- und Medizinbuddha-Pujas nach dem Mondkalender Aktuelle Termine: www.shedrupling.at Weiße Tara Puja: Samstags, 8.00 - 9.00 Uhr.    Sutra-Rezitationen in Deutsch: Informieren Sie sich bitte auf unserer Homepage.

Tagesausflug "Maitreya Loving Kindness Tour" nach Wien Wir nehmen den Besuch der außergewöhnlichen Sammlung in Wien zum Anlass, einen gemeinsamen Ausflug der Sangha und Freunde des She Drup Ling Graz zu organisieren. Bitte um Anmeldung! So, 20. September 2015 ab 9 Uhr, She Drup Ling, Rückkehr abends.

Losarfeier Losar ist das tibetische Wort für Neujahr und ein wichtiger Feiertag in Tibet. Am 9. Februar 2016 beginnt das tibetische Jahr 2143 im Zeichen des Affen im Element Feuer. Sa, 13. Februar 2016 ab 16.00 Uhr, She Drup Ling

 Tara-Nacht: Rituelle Reinigungspraxis anlässlich Lhabab Düchen am Sa, 7. November 2015, ab 18 Uhr. Anmeldung erbeten!

Feste, Feiern & Veranstaltungen

Besuch von Ehrw. Ani Jamyang Voraussichtlich im Dezember 2015 Details siehe Website Adventbazar Di, 8. Dezember 2015 ab 14 Uhr, She Drup Ling

Saga-Dawa- und Vesakh-Feier  Sa, 21. Mai 2016, 10.00 Uhr beim Stupa im Volksgarten: gemeinsame Feier verschiedener Buddhistischer Traditionen, Rituale und Feiertagsgebete anlässlich Geburt, Erleuchtung und Eintritt ins Nirvana des historischen Buddha Shakyamuni

Pujas & Rituale & Feiern

21

22

Tibet-Tage 2016 In Kooperation mit dem Rechbauerkino finden anlässlich des Jahrestages des Tibet-Aufstandes von 1959 die Tibet-Tage statt. Der Reinerlös unterstützt ein tibetisches Sozialprojekt. Do, 10. März 2016, 17.00 Uhr: Solidarität mit Tibet beim   Friedensstupa im Volksgarten Graz Fr, 11. bis So, 13. März 2016: Tibet-Filmtage im   Filmzentrum im Rechbauerkino - www.filmzentrum.com

Bibliothek MEditation

Suchen Sie fundierte Informationen zu Meditation, Achtsamkeit, Grundlagen und Techniken des Yoga oder zu lebenspraktischen Fragen? Möchten Sie in faszinierenden Biografien schmökern? Interessieren Sie sich für Tibet oder Buddhismus? Sie sind herzlich eingeladen, zu den Öffnungszeiten unseren Bestand von ca. 1000 Büchern, Bild- und Tonträgern zu entdecken und zu entlehnen. Der Bibliotheksausweis für ein Jahr kostet € 15,-. Für Mitglieder des Vereins zur Förderung Buddhistischer Werte (Seite 26) ist er kostenlos.

Newsletter Wir informieren monatlich über unsere Veranstaltungen, Kurse und Aktivitäten per E-Mail. Möchten auch Sie regelmäßig über unsere Zentren benachrichtigt werden, senden Sie bitte ein E-Mail an [email protected] oder melden Sie sich auf unserer Homepage www.shedrupling.at für den Newsletter an.

Führungen im Zentrum Eine Führung durch das Buddhistische Zentrum She Drup Ling Graz mit einer kurzen Einführung in Buddhismus und Meditation ist für Gruppen, Schulklassen usw. nach Vereinbarung möglich. Bitte kontaktieren Sie uns per Webformular oder E-Mail mit Ihren Terminvorschlägen.

23

Shop In unserem kleinen Shop finden Sie Bücher, Malas, Thangkas, Buddhastatuen, Räucherstäbchen und anderen Bedarf für die buddhistische Praxis oder als Geschenk. Kommen Sie zu den Öffnungszeiten (Seite 2) vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wegbeschreibung zu She Drup Ling s er-Jo Kais ef-Ka

kai

asse

Murg

i

traß

Lend

ens

e

Südtiroler Platz/ ücke Kunsthaus Hauptbr

se

rgas

Neuto

MU R

Marburger Kai

gasse

SHE DRUP LING Griesgasse 2

Grieskai



Gries

Mit dem Auto Eine direkte Zufahrt zum Buddhistischen Zentrum ist aufgrund der Fußgängerzone nicht möglich. Die nächstgelegenen Parkmöglichkeiten sind das Parkhaus Griesgasse, die Tiefgarage Kunsthaus sowie die Blaue Parkzone rund um den Südtirolerplatz.

Ann

Richtung Hauptbahnhof

MU R

Öffentlich Mit der Straßenbahn Linie 1 / 3 / 6 / 7 Haltestelle “Südtirolerpl./ Kunsthaus”

Mariahilferstraße

Buddhistisches Zentrum She Drup Ling Graz Griesgasse 2, A-8020 Graz

24

Inspiration und LehrerInnen Seine Heiligkeit der XIV. Dalai Lama, Tenzin Gyatso Ehrw. Lama Thubten Zopa Rinpoche Ehrw. Jhado Rinpoche

Ehrw. Kirti Tsenshab Rinpoche

Ehrw. Kyabje Choden Rinpoche Ehrw. Geshe Tenzin Dhargye

Ehrw. Thich Nhat Hanh

LehrerInnen

Aktuell Lehrende Ehrw. Geshe Tashi Tsering

Ehrw. Khentrul Rinpoche

Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer (Ehrw. Losang Drime)

Ehrw. Rita Riniker

Stephan Pende Wormland

Ehrw. Fedor Stracke

Ehrw. Ruth Tsültrim

Ehrw. Tenzin Jamyang

Hannes Huber

25

Unsere KursleiterInnen

Andrea Glapa Achtsamkeitsyoga für Fortschreitende Zertifizierte Yogalehrerin. In Weiterbildung zur Gesundheitsyogalehrerin Barbara Klell Offene Übungsgruppe, Vorbereitende Übungen - Praxisgruppe Physio- und Psychotherapeutin, seit 1978 Beschäftigung mit körperlichen und geistigen „Entwicklungstechniken“ Birgit Schmidt Gewaltfreie Kommunikation Theologin und Trainerin, Mitglied im Netzwerk Gewaltfreie Kommunikation Österreich Karin Neumeyer Yoga für EinsteigerInnen Zertifizierte Yogalehrerin, Leiterin von Kursen für Meditation, Atmen und Entspannung Karin Zemljic Offene Übungsgruppe Zertifizierte Tri-Yogalehrerin, Ausbildung in Cranio-SacralTherapie, seit 3 Jahren Beschäftigung mit Meditation und Buddhismus

Manfred Klell Chakra-Shamatha-Meditation Maschinenbauer und Thermodynamiker Langjährige buddhistische Praxis, Einweihungen v. S.H. Dalai Lama, Kirti Tsenshab Rinpoche, Lama Zopa Rinpoche u.a. Michael Aldrian Meditation für Fortschreitende Einführung in die Grundlagen des Buddhismus Buddhistischer Religionslehrer für Steiermark, Sozialpädagoge und Erwachsenenbildner Patrick Karner Offene Übungsgruppe Seit 2001 Erfahrungen in verschiedenen spirituellen Traditionen, seit 2008 Qi Gong-UHT Associate Instructor Regine Lepuschitz Achtsamkeitsyoga für EinsteigerInnen Lebt in den Hügeln von Stainz und praktiziert täglich Yoga und vielfältige Atemübungen Walter Hašek Feldenkrais® Bewegungspädagoge, Lehrer für Feldenkrais®-Bewusstheit durch Bewegung und Funktionale Integration seit 1989

Kursleiterinnen

Andrea Apachou Meditation f. EinsteigerInnen u. Fortschreitende, Vorbereitende Übungen - Praxisgruppe Diplomsozialarbeiterin, seit 2005 Beschäftigung mit Körperarbeit und Meditation

26

Mitgliedschaft im Verein zur Förderung Buddhistischer Werte

Mitgliedschaft

Der Verein zur Förderung Buddhistischer Werte ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Ein Teil der Finanzierung erfolgt durch die Mitgliedsbeiträge. Mitglied zu werden ist ein Ausdruck davon, dass man sich in der Ausrichtung, den Zielen und den Bemühungen des Vereins wiederfindet. Wir wünschen uns, dass sich alle BesucherInnen in unseren Zentren (She Drup Ling Graz und Kalachakra Kalapa Retreat Center) wohl fühlen. Unser Ziel ist es, unsere Zentren zu qualifizierten Orten der buddhistischen Lehre zu machen bzw. sie als solche zu erhalten. Tragen Sie durch Ihre Mitgliedschaft dazu bei! Die regelmäßigen Beiträge unserer Mitglieder sind eine zentrale Stütze unserer Zentren. Personen aller Denk- und Glaubensrichtungen können unserem Verein beitreten. Durch eine Mitgliedschaft werden Sie nicht automatisch zu einer Buddhistin bzw. einem Buddhisten. Sangha-Gemeinde vom Verein zur Förderung Buddhistischer Werte

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Aufnahme-Antrag (auch online unter www.shedrupling.at/mitglied) Ich möchte Mitglied im Verein zur Förderung Buddhistischer Werte werden und durch meine Beiträge die Aktivitäten des Vereins unterstützen. Meinen Beitrag in Höhe von (zumindest € 15,- pro Monat) werde ich monatlich per Dauerauftrag oder jährlich auf das Konto des Vereins überweisen: Hypo Landesbank Steiermark AG, IBAN: AT 27 5600 0202 4108 6004, BIC: HYSTAT2G, Kennwort „Mitgliedsbeitrag“. Name und Anschrift (in Blockbuchstaben): Datum:

Unterschrift:

Bitte bringen Sie diesen Abschnitt ins Buddhistische Zentrum oder senden Sie ihn per Post an den Verein zur Förderung Buddhistischer Werte, Griesgasse 2, 8020 Graz.

Ehrenamtliche Mithilfe Das Bestehen unserer Zentren wäre nicht möglich ohne die vielen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die im Laufe der Jahre mitgeholfen haben und immer noch mithelfen! Wir bitten um Unterstützung für die Fortführung unserer Zentren She Drup Ling und Kalachakra Kalapa Retreat Center. Besonders gefragt sind Talente für die Bereiche Retreatorganisation und -abwicklung, Reinigung der Zentren, Veranstaltungen sowie handwerkliche Fähigkeiten. Sie sind nicht allein für eine Tätigkeit zuständig, sondern bekommen Unterstützung von einem Team. Wir freuen uns über alle, die sich aktiv in unseren Zentren einbringen möchten. Sie können uns auch durch die Teilnahme an einem Achtsamen Arbeiten (Siehe Seite 34) unterstützen. Bei Interesse oder Fragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Spenden

Wir finanzieren uns auf Spendenbasis und durch Einnahmen aus Veranstaltungen. Der Verein erhält keinerlei öffentliche Mittel, daher sind wir für jede kleine oder auch größere Spende dankbar! Ihre Unterstützung ermöglicht den Betrieb und Ausbau unserer Zentren She Drup Ling und Kalchakra Kalapa Retreat Center. Spendenboxen stehen in den beiden Zentren. Überweisungen bitte auf unser Spendenkonto.

Her zl Dan ichen Unt für Ih k erst re ützu ng!

Aktuelles Spendenprojekt: Notwendige Sanierung, Dachneudeckung und -ausbau des Haupthauses im Kalachakra Kalapa Retreat Center. Unser Spendenkonto: Hypo Landesbank Steiermark lautend auf „Verein zur Förderung Buddhistischer Werte“ IBAN: AT27 5600 0202 408 6004, BIC: HYSTAT2G

Mithilfe & Spenden MEditation

27

„In einem Retreat verlässt du dein altbekanntes Leben und deinen üblichen Blick auf dich selbst. Du erforschst eine andere Welt – deine innere Welt. Du begegnest dir selbst und entdeckst das Leben.“ Stephan Pende Wormland

Foto: Elisabeth Renner

MEditation

28

Kalachakra Kalapa Retreat Center

Ort der Zuflucht Das altslawische Wort Garanas bedeutet „heckenumfriedeter, dornenbewehrter Ort“, was darauf hinweist, dass Garanas früher schon ein Ort des Rückzugs und der Zuflucht war. Programmangebot Die Aktivitäten richten sich an Menschen aller Nationalitäten und Religionen, die sich für Bewusstseinsbildung und Körperarbeit interessieren und in einem geschützten, strukturierten Rahmen ohne Ablenkungen zur Ruhe finden wollen. Die Gebäude Im großen Haus befinden sich Küche, Speisesaal, Zimmer, Sanitäreinrichtungen und ein 70 m2 großer Seminar-/Yogaraum. Über eine große Terrasse gelangt man in das kleinere Haus, wo sich der ca. 100 m2 große Meditationsraum befindet, der im Stil

29

des tibetischen Buddhismus eingerichtet ist. Darüber befindet sich eine LehrerInnen-Wohnung. Im Moment können bis zu 30 Personen in Mehrbettzimmern untergebracht werden, zusätzliche Übernachtungsmöglichkeiten bestehen bei unseren Nachbarn. Der Kalachakra-Stupa in Garanas Dank großzügiger privater Spenden konnte auf dem Gelände ein Kalachakra-Stupa errichtet werden. Ein Stupa ist ein religiöses buddhistisches Bauwerk, das den erleuchteten Geist Buddhas repräsentiert. Der Stupa wurde 2002 vom Abt des Namgyal-Klosters, Ehrw. Jhado Rinpoche, im Beisein von zwanzig Mönchen eingeweiht. Es handelt sich um exakt den gleichen Stupa, wie er auf dem Gelände Seiner Heiligkeit des Dalai Lama in Dharamsala, Indien, steht. Der Stupa ist frei zugänglich und kann jederzeit besichtigt werden.

Kalachakra Kalapa

Das Kalachakra Kalapa Retreat Center liegt auf einer Seehöhe von 1.000 Metern im südweststeirischen Garanas in der Gemeinde Schwanberg. Die abgeschiedene und absolut ruhige Lage, die wunderbare Aussicht, die gute Luft und das Wasser aus eigener Quelle bieten seit 2001 optimale Rahmenbedingungen für spirituelle Praxis, Sammlung und Körperarbeit. Seine Heiligkeit der Dalai Lama verlieh dem Zentrum den Namen „Kalapa“. Kalapa ist die Hauptstadt des sagenumwobenen reinen Landes Shambhala, dem Wohnort des Buddha Kalachakra.

Kalachakra Kalapa Retreatzentrum

30

Was ist ein Retreat? Retreats

Ein Retreat (engl. für Rückzug) ist eine Ruhepause vom Alltag und der gewohnten Umgebung. Es ist von großem Wert, sich einige Zeit an einen stillen Ort zu begeben, in sich hineinzuhorchen und von qualifizierten LehrerInnen Unterweisungen zu bekommen. Ein Retreat wird häufig im Schweigen durchgeführt, um leichter zu innerer Ruhe zu gelangen. Für Ihren Alltag gewinnen Sie Energie und neue Perspektiven.

Außenansicht

Anmeldung zu einem Retreat  Per Webformular, E-Mail oder Telefon unter Angabe des Namens, der Adresse, Telefonnumer und E-Mail-Adresse bis spätestens 2 Wochen vor Retreatbeginn, wenn nicht anders angegeben.   Mit der Anmeldung werden die Teilnahmebedingungen anerkannt, die auf der Homepage www.kalapa.at einsehbar sind. 10 % Frühzahlerbonus bei Bezahlung bis 2 Monate

RETREATs

% vor Retreatbeginn!

Seminar-/Yogaraum

Anmeldung und Bezahlung Hypobank Steiermark, lautend auf „Verein zur Förderung Buddhistischer Werte“ IBAN: AT27 5600 0202 4108 6004, BIC: HYSTAT2G  www.kalapa.at  [email protected]  Tel.: +43 (0)699 12 15 12 91

Mehrbettzimmer

31

„Vipassana-Retreats“ mit Hannes Huber Bewusstes, zentriertes Wahrnehmen von Moment zu Moment erlaubt uns, alle Aspekte des Lebens mit zunehmender Sensibilität, Ausgeglichenheit und Intensität zu erleben. Durch Schärfung von Achtsamkeit und Vertiefung der Geistessammlung entsteht intuitive Einsicht, die den Weg zu innerem Glück und Leidensbefreiung weist. Im Vipassana-Retreat entwickeln wir kontinuierliche Achtsamkeit durch Meditation im Sitzen, Gehen und in allen Aktivitäten. Das gesamte Retreat läuft im Schweigen ab. Es stehen ein Winter- und ein Sommertermin zur Auswahl.

Vipassana-Retreats mit Hannes Huber So, 3. - Mi, 6. Jänner 2016 Bitte anmelden! Hauskosten: € 155,- (Nächtigung, Verpflegung u. MP3-Aufnahmen) Kursgebühr: Dana (freiwilliges Geben) % bis 2. 11. 2015 Fr, 5. - So, 14. August 2016 Bitte anmelden! Hauskosten: € 295,- (Nächtigung, Verpflegung u. MP3-Aufnahmen) Kursgebühr: Dana (freiwilliges Geben) % bis 4. 6. 2016

„Durch Meditation Entspannung im Alltag finden“ - Retreat mit Stephan Pende Wormland Retreat mit Stephan Pende Wormland Mi, 24. - So, 28. Feburar 2016 Bitte anmelden! Retreatkosten: € 300,- (inkl. Nächtigung, Verpflegung und Kursgebühr) % bis 23. 12. 2015

Stephan Pende und Jetthe Fabioola Wormland veranstalten das „Mindful Dreaming‟-Retreat vom Fr, 1. - Fr, 8. Juli 2016 in unserem Kalachakra Kalapa Retreat Center. Nähere Informationen: http://www.mindfuldreaming.org

Retreats

Wir entdecken, wie Meditation und die Übung von Achtsamkeit uns unterstützen, dem emsigen Alltag mit entspannter Haltung zu begegnen und dabei fokussiert und gestärkt durchs Leben zu gehen.

32

Retreats „Geben und Nehmen“ - Retreat mit Christine Schnitzer Nähere Informationen zu diesem Retreat werden auf unserer Website bekannt gegeben.

„Geben und Nehmen“ Retreat mit Christine Schnitzer Fr, 8. - So, 10. Juli 2016 Bitte anmelden! Hauskosten: € 90,- (Nächtigung und Verpflegung) Kursgebühr: Dana (freiwilliges Geben) % bis 7. 5. 2016

RETREATS

„In die Ruhe gehen – Achtsames Wandern und Yoga“ mit Gudi Sonderegger und Benno Wiesenberger Wir entdecken unsere innere Kraftquelle durch bewusstes Wandern, durch achtsames Yoga und offene Geisteshaltungen. Dabei können wir erleben, wie einfache Übungen körperliche und geistige Entspannung und Klarheit bringen. Inhalte  Leichte Wanderungen in der nährenden Natur der Koralm  Achtsame Körperübungen Bewusstes und freundliches Wahrnehmen von uns selbst   und der Umgebung  Klare und einfache Meditationsübungen

Besonders geeignet für EinsteigerInnen und Neugierige. Das Retreat findet bei jedem Wetter statt! Max. 15 TeilnehmerInnen.

In die Ruhe gehen – Achtsames Wandern und Yoga mit Gudi und Benno Fr, 15. - So, 17. Juli 2016 Bitte anmelden! Hauskosten: € 90,- (Nächtigung und Verpflegung) Kursgebühr: Dana (freiwilliges Geben) % bis 14. 5. 2016

33

„Boddhicita und die 6 Perfektionen“ – Retreat mit Ehrw. Geshe Tashi Tsering Das berühmte Buch „Der mittlere Stufenweg“ des großen tibetischen Gelehrten Tsong Khapa beschreibt die Stufen der Meditation auf dem Weg zum Erwachen. Unter der klaren, liebe- und humorvollen Anleitung von Geshe Tashi besteht die kostbare Gelegenheit, uns mit diesem tiefgründigen und für den Alltag hilfreichen Inhalt vertraut zu machen. Geshela lehrt weltweit, begleitet und übersetzt S. H. Dalai Lama auf dessen Europareisen. Durch seine große Erfahrung und sein Geschick ist das Retreat gleichermaßen für AnfängerInnen wie für langjährig Übende geeignet. Themen 2016 Belehrungen zu Boddhicita, 6 Perfektionen (1 - 4) sowie Meditationseinheiten zu Shamatha und kontemplative Meditation über die zuvor erfahrenen Inhalte.

Retreat mit Ehrw. Geshe Tashi Tsering Fr, 22. - So, 30. Juli 2016 Bitte anmelden! Retreatkosten: € 645,- (inkl. Nächtigung, Verpflegung, Kursgebühr und MP3-Aufnahmen per Download) % bis 21. 5. 2016

Themen 2017 (Termin noch nicht fixiert) Es wird der nächste Themenblock aus dem Buch „Der mittlere Stufenweg“ mit Belehrungen zu Shamatha, sowie Meditationseinheiten zu Shamatha- und „Lam Rim“-Themen behandelt.

Jede/r von uns kennt die Qualität von Offenheit und Entspanntsein. Es gibt dann keine Fragen mehr und man will an keinem anderen, besseren Ort sein als gerade hier. In diesem Retreat lernen wir, diesen Augenblicken in unserem Alltag Raum zu geben, sie auszuweiten und Mitgefühl für uns und andere zu entwickeln. Für einige Tage während des Retreats werden die Mahayana-Gelübde genommen.

Retreat mit Stephan Pende Wormland Sa, 20. - Sa, 27. August 2016 Bitte anmelden! Retreatkosten: € 480,- (inkl. Nächtigung, Verpflegung und Kursgebühr) % bis 19. 6. 2016

RETREATS

„Offenes Gewahrsein und Mitgefühl“ mit Stephan Pende Wormland

34

Tara-Retreat mit Ehrw. Ani Rita Arya Tara ist die Beschützerin vor allen Ängsten. Sie hilft uns, Hindernisse zur Entwicklung unseres eigenen Potentials zu beseitigen und zum guten Gelingen all unserer Vorhaben beizutragen. Ein Grundwissen in buddhistischer Lehre und Praxis, Vertrauen in die Drei Juwelen und insbesondere der Wunsch, die Erleuchtung zum Wohle aller Lebewesen zu erlangen, sind Vorbedingung für die Teilnahme.

Tara-Retreat mit Ehrw. Ani Rita Mo, 15. - Fr, 19. August 2016 Bitte anmelden! Hauskosten: € 120,Kursgebühr: Dana (freiwilliges Geben) % bis 14. 6. 2016

Nyung Nä-Retreat mit Ehrw. Ruth Tsültrim Eine kraftvolle und intensive Reinigungspraxis mit Fasten, Niederwerfungen, Meditationen und Rezitationen (englischer Text), die sowohl unser Mitgefühl als auch die Weisheit stärkt und erweitert. Eine Nyung Nä-Einheit geht über zweieinhalb Tage. Im europäischen Raum gibt es selten die Gelegenheit mehrere Nyung Näs im Stück üben zu können. Jede Einheit kann auch einzeln besucht werden.

Nyung Nä-Retreat mit Ehrw. Ruth Tsültrim So, 28. August - Sa, 10. September 2016 Bitte anmelden! Hauskosten: € 50,- je Einheit (2½ Tage) Kursgebühr: Dana (freiwilliges Geben) % bis 27. 6. 2016

Retreats

Achtsames Arbeiten Unter „Achtsames Arbeiten“ verstehen wir alltägliche Tätigkeiten wie Kochen, Putzen, Gartenpflege und, unter Anleitung, größere Arbeiten ausführen – wie beispielsweise Ausmalen, Reparaturen oder den Stupa ein- bzw. auspacken. Der Unterschied zum Tun im meist hektischen Alltag besteht darin, dass wir alle Arbeiten mit Achtsamkeit ausführen. Die Teilnahme ist kostenlos. Für die Verpflegung und Unterbringung ist gesorgt.

Achtsames Arbeiten  Sa, 24. - Mo, 26. Okt. 2015: Stupa u. Haus winterfest machen  Fr, 29. - So, 1. Mai 2016: u. a. Stupa auspacken   Fr, 13 . - Mo, 16. Mai 2016: Mithilfe bei den Bauarbeiten  Weitere Termine siehe www.kalapa.at! Bitte anmelden!

Wegbeschreibung

35

zum Kalachakra Kalapa Retreat Center

Mit dem Auto Vom Autobahnkreuz Graz-West (A2/A9) auf die A2 Richtung Klagenfurt/Italien bis Ausfahrt Lieboch. Weiter auf der Bundesstraße 76 in Richtung Eibiswald. Nach ca. 30 km erreichen Sie Schwanberg. Am Ende des Hauptplatzes in Schwanberg links Richtung Garanas, nach der Brücke rechts der Sulm entlang. Den Schildern „Kalachakra Kalapa Center“ ca. 8 km bergauf bis zum Zentrum folgen.

Mögen alle Wesen, die mit diesem Jahresprogramm in Berührung kommen, ein Meer von Glück und Freude erlangen. Impressum Herausgeber: Verein zur Förderung Buddhistischer Werte Griesgasse 2, 8020 Graz, www.shedrupling.at Fotos: Fotolia (5), iStock (4), C. Hlade (2), U. Holzer (1), B. Klell (2), C. Punzengruber (3), H. Salmhofer (8), B. Wiesenberger (3), She Drup Ling Archiv (8) Layout & Gestaltung: Heidrun Salmhofer, Silvia Freidinger Stand August 2015. Änderungen sowie Satz- und Druckfehler vorbehalten. Unser Jahresprogramm wurde auf Recyclingpapier (100 % Altpapier) gedruckt.

Druck gesponsert von:

WEGBESCHReIBUNG

Mit dem Zug Ausgangspunkt ist Graz-Hauptbahnhof (IC- und EC-Station). Von dort mit der S-Bahn S6 oder S61 Richtung Wies-Eibiswald ca. eine Stunde bis zur Station Schwanberg. Nach Vereinbarung holen wir Sie von hier ab.

Programm 2015/16

MEditation 36

View more...

Comments

Copyright � 2017 NANOPDF Inc.
SUPPORT NANOPDF