Wortschatzeinfuehrung_Taetigkeiten im Klassenzimmer GS

January 8, 2018 | Author: Anonymous | Category: Kunst & Geisteswissenschaften, Schreiben, Grammatik
Share Embed Donate


Short Description

Download Wortschatzeinfuehrung_Taetigkeiten im Klassenzimmer GS...

Description

Ein Stundenverlaufsbeispiel zur Wortschatzeinführung: Tätigkeiten im Klassenzimmer Bayerischer Grundschul-LehrplanPlus Deutsch als Zweitsprache / Lernbereich 4: Sprache - Wortschatz und Strukturen entwickeln und untersuchen Artikulation Einstimmung Rituale

Freies Sprechen

Sprachaufnahme

Unterrichtsvorhaben

S vor der Demonstrationstafel: L zeigt Bild eines Klassenzimmers

1.

Anknüpfung

SuS wiederholen bekannte Wörter mit bekannten Satzstrukturen, wie Das ist die/der/das … Dort ist/sind … angewendet.

2.

Hinführung / Sprachanlass

L. Im Klassenzimmer tust du viele Dinge: SuS vermuten und benennen erste Tätigkeiten …

3.

Unreflektiertes Sprachhandeln Zielangabe Sprachverarbeitung 1. Präsentation des neuen Wortschatzes

Sammlung des neuen Wortschatzes

Sprachanwendung

Was tust du in der Schule? Sitzkreis: L zeigt Bildkarten zu Tätigkeiten und heftet sie an Tafel. SuS führen Tätigkeiten pantominisch vor. nennen die Tätigkeiten / L gibt richtiges Sprachvorbild. SuS sprechen Verben einzeln nach SuS sprechen im Chor SuS benennen ggf. die Verben in ihrer Ausgangssprache Sitzkreis / Rätsel: L zeigt passende Gegenstände zu den jeweiligen Tätigkeiten: Sprechmuster: Welches Wort passt dazu? Zu Füller passt schreiben, zu Buch passt lesen Füller/Tafel – schreiben Buch – lesen Computer – tippen

1

Kommentar Ritualisierter Stundenbeginn: Begrüßung, Sitzkreis L korrigiert nicht freie Äußerungen der SuS, sondern gibt „corrective 1 feedback“ )

Teppichfliesen, Gegenstände, Bildtafeln (Wortkarten, bei bereits alphabetisierten Kindern)

Tätigkeiten werden nach und nach auf einem Wimmelbild aufgedeckt.

Zuordnen von Bildkarten und Benennen, Satzstrukturen nach individuellem Sprachstand / Verbalisieren des Gesehenen

lesen, schreiben, (…)

-

2.

Medien

Sitzkreis: Lied Begrüßung in unterschiedlichen Sprachen Fragen nach dem gegenseitigen Befinden Austausch von Neuigkeiten

Tafelanschrift Bildkarten zu Tätigkeiten /

(Wortkarten, bei bereits alphabetisierten Kindern)

Bildkarten mit zu den Tätigkeiten passenden Gegenständen werden an die Tafel geheftet. (Wortkarten, bei bereits alphabetisierten Kindern)

Pantomimische Darstellung / Einprägung

Phonologische Bewusstheit einüben

Der Begriff Tunwort / Verb wird nach und nach eingeführt

Die Verben werden zunächst im Infinitiv genannt. Je nach individuellem

„Corrective Feedback“: L wiederholt intuitiv Schüleraussage korrekt und verstärkt so die Schüleraussage.

-

Rhythmisierung Sprachanwendung

Malkasten – malen erhobene Hand – (sich) melden Stuhl – sitzen/aufstehen Büchertasche – suchen/herausnehmen Rechenaufgabe – rechnen/lösen Abfallkorb – wegwerfen (…) Lied, Bewegungsspiele SuS am eigenen Platz (Einzelarbeit) -

Sicherung ggf.: Differenzierung

Sicherung

Ausklang

Reflexion

SuS ordnen Gegenstände den Tätigkeiten zu. schreiben ggf. die Verben auf

Partnerarbeit: Sprechmuster: Was tust du? Ich schreibe Ich lese (…) Sitzkreis: Sus tauschen gegenseitig die Bildkarten aus und benennen diese in ständigem Wechsel der Sitzposition Sitzkreis: Abschlussspiel Sprechmuster: Das schwierigste Tunwort ist für mich … Das einfachste Wort ist für mich …

(…)

http://www.sfz-wien.at/index.php/material/79-material

Sprachstand verwenden die SUS bereits auch konjugierte Verben

CD, Gitarre …

Memory, Domino, verschiedene Arbeitsblätter, Bücher

Unterschiedliche Spielformen

Personalformen des Verbs würfeln (z.B. aus „Sprachbildung kompakt“, Finken-Verlag)

Fortgeschrittene SuS helfen in der PA

Marktplatzspiel

Flüsterpost, erneute Wiederholung des Wortschatzes

View more...

Comments

Copyright � 2017 NANOPDF Inc.
SUPPORT NANOPDF