Katholisches Familienzentrum St. Peter, Bottrop_197

January 8, 2018 | Author: Anonymous | Category: Wissenschaft, Umweltwissenschaften
Share Embed Donate


Short Description

Download Katholisches Familienzentrum St. Peter, Bottrop_197...

Description

Das Bundesprogramm

Das Netzwerk

Das Netzwerk-Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten“ wird im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt realisiert. Das Programm unterstützt die Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NBS) seit 2011. Gefördert werden Vorhaben, denen im Rahmen der NBS eine gesamtstaatlich repräsentative Bedeutung zukommt oder die diese Strategie in besonders beispielhafter Weise umsetzen.

Das Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten – Gemeinsam Vielfalt entdecken“ will schon die Kleinsten für Natur und Artenschutz begeistern. Im naturnah gestalteten Garten lernen Kinder, wie viel Vielfalt es in unserer Pflanzen- und Tierwelt gibt, wie alles zusammenhängt und wie empfindlich Ökosysteme sind. Deswegen wurde ein bundesweites Netzwerk von 200 Kindergärten aufgebaut. Gemeinsam setzen sich die Mitglieder dafür ein, noch mehr Kinder-Gärten „wachsen“ zu lassen.

Die biologische Vielfalt umfasst drei Bereiche: die Vielfalt der Arten, die Vielfalt der Lebensräume sowie die genetische Vielfalt innerhalb aller Lebewesen. Diese drei Ebenen hängen eng zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Weil Vielfalt das wichtigste Überlebensprinzip der Natur ist, muss sie erhalten bleiben.

Um Wissen und Erfahrungen auszutauschen, finden in den Netzwerk-Kindergärten regelmäßig halbtägige Workshops zu den Themen Garten, Naturerfahrung und Ernährung statt. Fachkräfte aus dem Netzwerk und aus umliegenden Kindergärten können daran teilnehmen. Sie bekommen innovative Ideen und praktische Tipps.

Impressum:

Ziel aller Netzwerkaktivitäten ist es, das Bewusstsein für biologische Vielfalt sowohl bei den Kindern als auch bei ihren Betreuungspersonen, den Eltern und Großeltern, zu wecken. Durch eine professionelle Pressearbeit werden die Medien auf die Aktivitäten des Netzwerkes aufmerksam gemacht. Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) leitet das Projekt und betreut es fachlich.

Netzwerk-Hotline Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL Deutschland e. V.) Tel.: 069 7137699-61 Weitere Informationen: www.kinder-garten.de

Herausgeber:



Konzept & Realisierung: Bildrechte: Stand: 1. Auflage:

Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL Deutschland e.V. Postfach 90 01 63 60441 Frankfurt am Main [email protected] m&p: public relations GmbH, Bonn Katholisches Familienzentrum St. Peter (Titel, 2, 3); Kerstin Lüchow (4); fotolia.com: sararoom und JiSign Juni 2015 1.000 Stück

Das Projekt „Kinder-Garten im Kindergarten“ wird gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Dieses Faltblatt gibt die Auffassung und Meinung des Zuwendungsempfängers des Bundesprogramms wieder und muss nicht mit der Auffassung des Zuwendungsgebers übereinstimmen. 197

Katholisches Familienzentrum St. Peter, Bottrop

„Hier verändern die Kinder die Welt und machen sie schöner.“

Kath. Familienzentrum St. Peter In Bottrop liegt das Katholische Familienzentrum St. Peter mit Kindertageseinrichtung. Träger ist der KiTa Zweckverband des Bistums Essen. Seit seiner Gründung im Jahr 1950 liegt der Schwerpunkt auf einer ganzheitlichen, am christlichen Menschenbild orientierten, Erziehung. Inzwischen kommen 54 Kinder zwischen drei und sechs Jahren täglich in den Kindergarten und auch 16 Kinder zwischen einem halben und zwei Jahren werden hier liebevoll betreut. Das Betreuungskonzept ist bedarfsgerecht und familienergänzend, es umfasst zehn Teilbereiche einer kindgerechten Bildung, wie etwa die musisch-ästhetische Bildung, die mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung oder Kommunikation und Kultur.

Auf einen Blick • • • •

Anzahl der Gruppen: 4 16 Kinder bis zu 3 Jahren 54 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren 3 Kinder mit besonderem Förderbedarf, in einer integrativen Gruppe • Öffnungszeiten: Mo-Do 7 bis 17.00 Uhr, Fr bis 16.00 Uhr • Pädagogisches Konzept: christliches Leitbild, 10 Bildungsbereiche • Außenfläche: 1.000 m² Garten

Kontakt Katholisches Familienzentrum St. Peter Scharnhölzstr. 291 46238 Bottrop Tel.: 02041 34271 Ansprechperson: Petra Eberhardt [email protected] www.kita-zweckverband.de

Das Katholische Familienzentrum St. Peter ist Mitglied im Netzwerk „Kinder-Garten im Kindergarten“. www.kinder-garten.de

Natur mit allen Sinnen erleben Im Bereich der ökologischen Bildung geht es ganz „natürlich“ zu: Auf dem rund 1.000 Quadratmeter großen Außengelände mit Waldbereich können die Kinder allerhand entdecken und sich austoben. Der alte Baumbestand bietet im Sommer schattige Plätze, auf Baumstämmen können die Kleinen balancieren. Die Wasserpumpe mit Matschbereich ist der Lieblingsplatz für Wasserfreunde. Das Ökosystem „Natur“ ist nicht nur ein Begriff, die Kinder lernen ihre Umwelt bei jedem Wetter kennen und schätzen. Mit einer Lupendose ausgestattet entdecken die kleinen Forscherinnen und Forscher in den Sträuchern viele kleine Insekten, die dort ein Zuhause gefunden haben. Sie riechen den Duft der Blüten im Garten und hören das Singen der Vögel. Mit allen Sinnen begreifen die Kinder schon früh die Artenvielfalt in Gottes Schöpfung, lernen sie schätzen und bewahren.

Kleine Gärtner ganz groß Die natürlichen Lebenszyklen können Kinder nirgendwo so gut erkennen wie im eigenen Garten. Sie beobachten den Werdegang der Pflanzen vom Säen über das Keimen und den gesamten Entwicklungsverlauf bis zur Ernte. Hilfe wird immer

benötigt: Die kleinen Gärtnerinnen und Gärtner gießen eifrig die Beete, graben in der Erde und pflegen die vielen verschiedenen Sorten, die auf dem Außengelände wachsen. Sie erkennen, dass jedes Obst oder Gemüse seine eigenen Standortansprüche hat und besondere Pflege braucht. Nebenher lernen die Kleinen den sorgsamen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde.

Bunte Vielfalt auf dem Teller Die Kinder können es kaum erwarten, bis Obst und Gemüse reif für die Ernte sind. Aber manchmal gibt es auch eine Überraschung: So sauer sind die schönen roten Johannisbeeren? Gemeinsam mit den Erziehenden kochen sie leckeres Fruchtgelee als Brotaufstrich fürs gesunde Frühstück. Auch frisches Obst kommt täglich auf den Teller, denn die Vielfalt der Natur sieht nicht nur wunderschön aus, sie schmeckt auch so gut! Spielerisch sollen die Kinder erkennen, wo Lebensmittel herkommen. Doch nicht alles kann im eigenen Garten angebaut werden. Fragen nach dem Essen in anderen Ländern oder nach fairem Handel werden besprochen. Nachhaltigkeit fängt im eigenen Gartenbeet an. Aber die Welt ist groß und ihre Natur wertvoll – das wird den Kleinen hier vermittelt.

View more...

Comments

Copyright � 2017 NANOPDF Inc.
SUPPORT NANOPDF