SD-Knoten - Abklärung - Patho 11-15

January 9, 2018 | Author: Anonymous | Category: Wissenschaft, Gesundheitswissenschaften, Endokrinologie
Share Embed Donate


Short Description

Download SD-Knoten - Abklärung - Patho 11-15...

Description

24.11.2015

Schilddrüsenknoten – Prävalenz Fortbildung Pathologie, 24.11.15

Schilddrüsenknoten –

Autopsie/ Sonographie

wann und wie abklären?

ca. ⅔ 1cm

• Medulläres SD-Karzinom - 3% • Anaplastisches SD-Karzinom - 1%

• Hyperthyreose TSH?

• •

• Malignität

SD-Lymphom Metastasen

85-95% • Struma-Knoten • Adenome • Zysten

– 5-15% aller Knoten >1cm – Risiko unabhängig ob Knoten palpabel oder nicht



Schilddrüsenkarzinome - Prognose

Hashimoto-Thyreoiditis

Schilddrüsenknoten – Abklärung

• Papilläres SD-Karzinom (PTC) – 85% – Mortalität 1-2% nach 20 J. – 10 J.-Überleben bei Lungenmetastasen: 30-50% – Mikrokarzinom (1cm

92% PTC

Patienten mit mehreren SD-Knoten haben das selbe Malignitäts-Risiko wie Pat. mit einem Knoten.

Operierte Pat. • n=366: Papilläres SD-Karzinom (PTC) • n=134: Folllikuläres SD-Karzinom (FTC)

74% PTC

Kamran S, JCEM, 2013

Machens A, Cancer, 2005

2

24.11.2015

Schilddrüsenkarzinom – Tumorgrösse und Metastasierung

Schilddrüsenknoten – Abklärung (3) • Sonographie: – Knoten +/-? – Grösse? – Lymphadenopathie? – Morphologie?

Operierte Pat. • n=366: PTC • n=134: FTC

Machens A, Cancer, 2005

↑Malignitäts-Risiko: -

↓Malignitäts-Risiko: -

rein zystischer Knoten >50% spongiformer Anteil Hyperechogenität grobe Verkalkungen …

Indikation zur Feinnadelpunktion (FNP) • … grundsätzlich bei Knoten > 1-1.5cm. • hypocheogen >1cm • iso-/hyperechogen: > 1-1.5cm

zervikale Lymphadenopathie dokumentiertes Wachstum Hypoechogenität ↑ zentral vaskularisiert unregelmässiger Rand inkompletter Halo Mikrokalzifikationen höher als breit (transversale Ebene)

Indikation zur Feinnadelpunktion (FNP) • … grundsätzlich bei Knoten > 1-1.5cm. • hypocheogen >1cm • iso-/hyperechogen: > 1-1.5cm

• Ausnahmen:

• Ausnahmen:

FDG-PET positiv: ↑Risiko für Malignität (27-42%)

- zervikale Lymphadenopathie: → immer FNP - Hochrisiko-Konstellation: - FA, St.n. Radiatio, FDG-PET pos.

→ FNP bei >5mm (+/- sonogr. Kriterien?)

AACE/AME/ETA Guidelines, Endocr Pract, 2010 Cooper D et al. - ATA Guidelines, Thyroid, 2009

AACE/AME/ETA Guidelines, Endocr Pract, 2010 Cooper D et al. - ATA Guidelines, Thyroid, 2009

- rein zystischer Knoten: → keine diagn. FNP - zystisch-solider Knoten: → FNP bei >1.5-2cm - spongiformer Knoten: → FNP bei >2cm

• Alter/Co-Morbidität? • Dynamik?

3

24.11.2015

Thyroid cancer in the US – Incidence and Mortality, 1975-2009

Key points • Schilddrüsenknoten sind häufig, ca. 5-15% sind maligne. • Abklärung mittels FNP bei DM >1-1.5cm – Vorselektion mittels TSH, Sonographie, Gesamtkonstellation

• Dilemma der modernen Medizin – histologisch maligne ≠ klinisch maligne – kein zuverlässiger Marker hinsichtlich Spontanverlauf – Sonographische Nachkontrollen als Alternative zur Thyreoidektomie (?)

x3 prakt. ausschl. papilläres SD-Ca - davon 49% ≤ 1cm, - 87% ≤ 2cm

• Keine unreflektierte Sonographie der Schilddrüse!

0.5/100 000

Brito J, BMJ, 2013

Schilddrüsenknoten 1980-2015

Key points • Schilddrüsenknoten sind häufig, ca. 5-15% sind maligne. • Abklärung mittels FNP bei DM >1-1.5cm – Vorselektion mittels TSH, Sonographie, Gesamtkonstellation

• Dilemma der modernen Medizin – aktuell Overdoing – histologisch maligne ≠ klinisch maligne – kein zuverlässiger Marker hinsichtlich Prognose

• Keine «unreflektierte» Sonographie + FNP der Schilddrüse! • Inzidentalom

Sonographische Nachkontrolle als Alternative zur FNP! (z.B. bei Inzidentalom
View more...

Comments

Copyright � 2017 NANOPDF Inc.
SUPPORT NANOPDF